Rodlers Dreierpack im Finale: SpVgg SV Weiden II holt den Kia-Cup

Weiden in der Oberpfalz
06.01.2023 - 20:42 Uhr

Die SpVgg Pfreimd war nach der Vorrunde der große Favorit beim Kia-Cup in Weiden. Es kam anders ...

Die siegreiche Truppe der SpVgg SV Weiden II.

78 Tore, über 700 Zuschauer und mit dem Fußball-Bezirksligisten SpVgg SV Weiden II gab es am Donnerstag in Weiden einen verdienten Kia-Hallencup-Sieger 2023.

Die SpVgg SV Weiden II um Trainer Christopher Klaszka setzte sich im Endspiel klar mit 4:0 gegen die SpVgg Pfreimd durch. Dabei standen sich zwei herausragende Spieler des Abends gegenüber. Josef Rodler (SpVgg SV Weiden II) wurde zusammen mit Bastian Lobinger (SpVgg Pfreimd) mit sieben Treffern Torschützenkönig des Turniers. Rodler traf alleine im Finale drei Mal. Lobinger bekam noch den Titel "Spieler des Turniers".

Eine super Vorstellung bot die SpVgg Schirmitz in der Vorrunde. In einer sehr hart umkämpften Gruppe A sicherte sich das Team um Turan Bafra den Halbfinaleinzug. Garant neben einer hervorragenden Mannschaftsleistung war Marco Lingl, der es am Ende auf 5 Tore im Turnier brachte. Die SpVgg Windischeschenbach besiegte im Spiel um Platz 5 den SV Etzenricht. Auch hier war es neben einer kompakten Teamleistung Frank Eckl (3 Tore), der seine Farben zum umjubelten fünften Platz führte. Als Kreisklassist und Underdog ins Turnier gestartet ist dies ein toller Erfolg.

Der FC Weiden-Ost sicherte sich verdient hinter der SpVgg Pfreimd das Halbfinalticket gegen die SpVgg SV Weiden II. Die Wasserwerkelf ging früh mit 2:0 in Führung, doch wie auch im gesamten Turnier steckte der FC-Ost nicht auf und kam eine Minute vor Schluss zum Ausgleich. In der Verlängerung entschied die SpVgg SV das Spiel für sich. Im zweiten Halbfinale ging Schirmitz gegen Pfreimd durch einen 9 Meter durch Smarkenkas schnell in Führung, doch ein herausragender Bastian Lobinger glich für seine Farben aus und erzielte eine Minute vor Schluss den Siegtreffer. Somit hieß die Finalpartie an diesem Abend SpVgg SV Weiden II gegen die SpVgg Pfreimd.

Der FC Weiden-Ost und die SpVgg Schirmitz standen sich im Spiel um Platz 3 gegenüber. Definitiv wäre es für beide Mannschaften verdient gewesen, das kleine Finale für sich zu entscheiden und die SpVgg Schirmitz sah zwei Minuten vor Schluss wie der sichere Sieger aus. Es gab an diesen Abend aber noch überragenden Spieler. Noah Forster (6 Tore) schoss nach dem Anschlusstreffer der Ostler, seinen Farben innerhalb von Sekunden zum 3:2-Sieg.

Im Finale ging man von einem engen Rennen um den Titel aus, doch die SpVgg SV spielte und kombinierte sich um die Hälfte der Pfreimder. Am Ende war es ein klares Ergebnis mit 4:0 für die SpVgg SV Weiden. Über das gesamte Turnier gesehen war ews ein verdienter Erfolg für das Team von Trainer Klaszka.

Bester Spieler wurde Bastian Lobinger (SpVgg Pfreimd). Beste Torschützen waren Josef Rodler (SpVgg SV Weiden II) und Bastian Lobinger (SpVgg Pfreimd) mit je sieben Toren. Bester Torwart wurde Michael Herrmann (SpVgg Pfreimd). Die Auszeichnung zur fairsten Mannschaft erhielt die DJK Weiden.

Der Kia-Cup in der Statistik

Gruppe A

SpVgg SV Weiden II – Schirmitz 3:2 , Grafenwöhr – Etzenricht 2:2, SpVgg SV Weiden II – Grafenwöhr 4:3, Etzenricht – Schirmitz 1:2, , Etzenricht – SpVgg SV Weiden II 4:1, Schirmitz – Grafenwöhr 4:0

1. Schirmitz 8:4 6

2. SpVgg Weiden II 7:8 6

3. Etzenricht 7:5 4

4. Grafenwöhr 5:10 1

Gruppe B

Pfreimd – DJK Weiden 1:0, Weiden-Ost – Windischeschenbach 2:0, Pfreimd – Weiden-Ost 5:2 , Windischeschenbach – DJK Weiden 2:0, Windischeschenbach – Pfreimd 0:7 , DJK Weiden – Weiden-Ost 1:4

1. Pfreimd 13:2 9

2. Weiden-Ost 8:6 6

3. Windischeschenbach 2:9 3

4. DJK Weiden 1:7 0

Halbfinale

SpVgg SV Weiden II – Weiden-Ost n.V. 4:2

Pfreimd – Schirmitz 2:1

Platz 7

Grafenwöhr – DJK Weiden 4:1

Platz 5 - Etzenricht – Windischeschenbach 1:2

Platz 3

Weiden-Ost – Schirmitz 3:2

Finale

SpVgg SV Weiden II – Pfreimd 4:0

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.