07.12.2018 - 23:53 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Rumpfteam holt zwei Punkte

Der Mini-Kader der Blue Devils liefert in Memmingen einen großen Kampf. Mit fünf Verteidigern und neun Stürmern - ab dem zweiten Drittel sogar nur mit acht Angreifern - holen die Weidener zwei Punkte.

Goalie Johannes Wiedemann (links, Szene aus der Partie am Dienstag in Selb) bot am Freitag in Memmingen eine starke Leistung. Die Blue Devils gewannen beim Tabellensechsten mit 3:2 nach Penaltyschießen.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

(gb) Mit einem Rumpfteam haben die Blue Devils am Freitagabend beim ECDC Memmingen mit 3:2 (1:0, 0:1, 1:1, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen gewonnen. "Es war ein großer Kampf, die Jungs sind richtig platt", sagte Co-Trainer Florian Zellner nach dem Match.

Habermann verletzt raus

Mit nur fünf Verteidigern - darunter Junior Jonas Voigt - und neun Stürmern gingen die Blue Devils in die Partie beim Tabellensechsten. Die weiteren Junioren waren in Weiden geblieben und bestritten das Bayernliga-Derby gegen den VER Selb (4:0). Zudem fehlten die verletzten Verteidiger Daniel Willaschek und Adam Schusser. "Vor allem die fünf Verteidiger haben ein hartes Pensum geleistet, aber auch sehr clever gespielt", gab es Lob von Florian Zellner. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Marco Habermann schoben im Sturm Martin Heinisch und Marco Pronath ab dem zweiten Drittel Doppelschichten. "45 Minuten mit acht Stürmern, das schlaucht", sagte "Zoco".

Im ersten Abschnitt waren die Spielanteile gleich verteilt. Die Blue Devils waren bereits nach 25 Sekunden in Überzahl, konnten aber den Vorteil nicht nutzen. Auf der Gegenseite hatten die Memminger zwei Mal Powerplay, doch die Weidener standen gut und ließen nicht viel zu. Den einzigen Treffer in den ersten 20 Minuten markierte Marco Habermann (14.). Nach Wiederbeginn dauerte es nur rund eine Minute, dann erzielte Dominik Piskor (22.) das 1:1. Die Allgäuer waren fortan optisch überlegen, gefährliche Situationen blieben aber die Ausnahme. Kurz vor Drittelende überstanden die Oberpfälzer zwei weitere Unterzahlsituationen unbeschadet.

Goalie Wiedemann stark

Im Schlussabschnitt brachte Tomas Rubes die Blue Devils nach elf Sekunden erneut in Führung. In der Folgezeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Für den Gleichstand sorgte Milan Pfalzer in der 46. Minute. In den letzten zwei Minuten waren die Weidener mit einem Mann mehr auf dem Eis, doch der entscheidende Treffer gelang nicht. Damit ging es in die Verlängerung, in der die Memminger im Powerplay den Sieg vor Augen hatten. Doch die Gäste waren am Freitag sehr gut in Unterzahl und retteten sich ins Penaltyschießen. Hier trafen Tomas Rubes und Martin Heinisch, während der starke Goalie Johannes Wiedemann gegen die beiden Memminger Schützen parierte. "Nach 60 Minuten war das 2:2 okay, durch das gute Unterzahlspiel in der Overtime haben wir uns den Extrapunkt verdient", erklärte Florian Zellner.

Sonntag gegen Waldkraiburg

Zwei Siege wollte Trainer Ken Latta in den drei Spielen in dieser Woche landen. Die Vorgabe ist nach dem Derby in Selb (8:5) und der Partie in Memmingen bereits erfüllt. Doch jetzt wollen die Blue Devils mehr und am Sonntag (18.30 Uhr) im Heimspiel gegen Schlusslicht EHC Waldkraiburg den dritten Sieg einfahren. Mit einem größeren Kader, denn dann sind auch die Junioren wieder dabei.

ECDC Memmingen - Blue Devils Weiden n.P. 2:3 (0:1, 1:0, 1:1, 0:0, 0:1)

ECDC Memmingen: Vollmer – Th. Schmid, Stotz, Koziol, Keil, Welz, Pokovic, Schirrmacher – Miettinen, Pfalzer, Becher, Wiecki, Bakos, Mudryk, M. Schmid, Huhn, Beck, Schaff-rath, Bullnheimer, Piskor

Blue Devils Weiden: Wiedemann – Herbst, Noe, Deichstetter, Schreyer, Voigt – Geisberger, Abercrombie, Habermann, Siller, Rubes, Heinisch, Waldowsky, Kirchberger, Pronath

Tore: 0:1 (14.) Habermann, 1:1 (22.) Piskor (Miettinen, Huhn), 1:2 (41.) Rubes (Siller), 2:2 (46.) Pfalzer (Mudryk, Beck), 2:3 (65.) Heinisch (Penalty) – Schiedsrichter: Haupt – Zuschauer: 1415 – Strafminuten: Memmingen 4, Weiden 10

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.