23.02.2020 - 16:09 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Spielabsage: Krankheitswelle legt Wasserballer lahm

Eigentlich hätte Bundesligist SV Weiden am Samstag beim SV Poseidon Hamburg antreten sollen. Zehn (überwiegend) krankheitsbedingte Ausfälle sorgen jedoch dafür, dass die Oberpfälzer die Reise an die Elbe erst gar nicht antraten.

Kein Einsatz für die Weidener Wasserballer am Wochenende: Zehn überwiegend krankheitsbedingte Ausfälle machten die Reise nach Hamburg unmöglich.
von Autor PRGProfil

Die Probleme hatten sich bereits während der Woche abgezeichnet. Das Training am Donnerstag, in dem ein Trainingsspiel mit dem SVV Plauen stattfand, mussten bereits vier Spieler krankheitsbedingt passen, und bis Samstagmorgen kamen noch weitere vier hinzu. Nach so vielen Ausfällen war es den Verantwortlichen nicht mehr möglich, eine einsatzfähige Mannschaft zusammenzustellen, und das Gastspiel in Hamburg musste abgesagt werden. Die Verantwortlichen beider Klubs bemühen sich jetzt, zeitnah einen Ersatztermin zu finden. Neben dem langzeitverletzten Matthias Kreiner fielen zuerst Dennis und Robert Reichert, Fabio Guarino und Nikolaj Neumann aus. Am Freitag meldeten Michael Trottmann, Thomas Kick und Toni Hinz fieberhafte Infekte, Philipp Sertl verletzte sich zu allem Übel während einer beruflichen Tätigkeit an der rechten Hand, und Alex Hinz stand ohnehin für dieses Wochenende nicht zur Verfügung.

Insgesamt fehlten damit zehn Spieler aus dem DWL-Kader der Weidener, und das war nicht zu kompensieren: "Wir haben noch bis Samstagmorgen gehofft, mit einer Notaufstellung die Reise nach Hamburg doch noch anzutreten, doch die letzten Meldungen, die kurz vor der Abreise kamen, haben uns endgültig lahmgelegt. Das ist ärgerlich und die Spielabsage nervt, aber wir konnten nicht anders", erklärte Mannschaftsleiter Irek Luczak. "Wie es scheint, haben sich die Jungs gegenseitig angesteckt, seit letzter Woche klagten auch einige andere über starke Erkältungssymptome, und jetzt hat es sich richtig ausgebreitet. Wir hoffen, dies bald überstanden zu haben, das nächste Spiel haben wir in zwei Wochen", ergänzte Trainer Thomas Aigner. Am 7. März um 18 Uhr empfangen die Weidener den SV Bayer 08 Uerdingen in der Thermenwelt. "Hoffentlich sind bis dahin alle wieder am Bord", merkte Luczak an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.