03.09.2018 - 18:03 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

SpVgg Neustadt/Kulm distanziert Konkurrenz

A-Klasse West: 3:1-Erfolg gegen den Verfolger SV Immenreuth - Remis zwischen Riglasreuth und Altenstadt/WN

von Fabian Leeb Kontakt Profil

(fle) Die SpVgg Neustadt/Kulm (1./21 Punkte) setzt sich nach einem Erfolg im Spitzenspiel gegen den SV Immenreuth (3.(15) von der Konkurrenz ab. Neuer erster Verfolger ist der SV Altenstadt/WN (2./16), der im zweiten Spitzenspiel beim Absteiger SV Riglasreuth (4./14) ein 2:2 holte und sich an Immenreuth vorbeischob. Richtig torhungrig war die Reserve der DJK Neustadt/WN (8./9), die dem bedauernswerten TSV Erbendorf II (12./6) gleich sieben Buden einschenkte.

ASV Haidenaab II - DJK Weiden II 2:2 (1:0)

Tore: 1:0 (18.) Kilian Pfandl, 1:1 (66.) Philipp Ertl, 2:1 (77.) Lukas Kaußler, 2:2 (86.) Sebastian Söllner - SR: Ludwig Schreml (SC Eschenbach) - Zuschauer: 30

(cvh) In einem ausgeglichen Spiel ging Haidenaab früh in Führung. Das Geschehen spielte sich meist im Mittelfeld ab. So gab es auch wenig Torchancen. In der zweiten Halbzeit erhöhten die Gäste den Druck und glichen aus. Doch Haidenaab fand wieder besser ins Spiel und ging in Führung. Die Gäste glichen noch aus. Unterm Strich ein gerechten Remis.

TSV Krummennaab - SVSW Kemnath II 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 (8./Foulelfmeter) Ramiz Toqan, 0:2 (48.) Ricardo Burger, 1:2 (90.+1) Bernhard Kastner - SR: Wilhelm Fritz (SpVgg SV Weiden) - Zuschauer: 30 - Rot: (59.) Stefan Rahn (TSV) - Gelb-Rot :(59.) Alexander Aran (TSV)

(Es lag leider kein Bericht vor.)

DJK Neustadt/WN II - TSV Erbendorf II 7:1 (2:0)

Tore: 1:0 (35.) Marius Lang, 2:0 (40.) Stefan Siegert, 3:0 (52.) Stefan Siegert, 4:0 (63.) Christian Hoffmann, 5:0 (72.) Stefan Siegert, 6:0 (80.) Andreas Hecht, 6:1 Nico Kunz, 7:1 (87.) Yannick Busch - SR: Willi Greber (TSV Pleystein) - Zuschauer: 50

(wsc) Kräftige Prügel bezog die Steinwald-Elf in Neustadt, obwohl sie das Geschehen in der ersten halben Stunde bestimmt hatte. Die beiden Gegentreffer innerhalb von fünf Minuten brachten den TSV vollkommen aus dem Konzept. Nach dem Seitenwechsel übernahm die DJK die Spielführung, sie schaltete und waltete nach Belieben. So fielen die Treffer in regelmäßigen Abständen, herausragend dabei Stefan Siegert mit einem Dreierpack. Nico Kunz traf zumindest zum Ehrentreffer.

SC Kirchenthumbach II - SG Brand/Ebnath 4:1 (2:1)

Tore: 0:1 (14.) Pascal Ponnath, 1:1 (16.) Johannes Stopfer, 2:1 (41.) Fabian Gradl, 3:1 (46.) Manuel Fronhöfer, 4:1 (87.) Manuel Fronhöfer - SR: Stephan Ehlich (TSV Mehlmeisel) - Zuschauer: 50

(Es lag leider kein Bericht vor.)

SpVgg Trabitz - VfB Weiden 3:3 (1:1)

Tore: 0:1 (6.) Luigi Busuioc, 1:1 (20.) Nesredin Mohamed, 1:3 (51.) Luigi Busuioc, 1:3 (57.) Luigi Busuioc, 2:3 (76.) Michael Hartinger, 3:3 (90.) Alassane Cisse - SR: Martin Waßink (TSV Kirchendemenreuth) - Zuschauer: 50

(Es lag leider kein Bericht vor.)

SV Riglasreuth - SV Altenstadt/WN 2:2 (1:0)

Tore: 1:0 (22.) Dominik Weber, 1:1 (59.) Julian Bäumler, 2:1 (73.) Stefan Weiß, 2:2 (79.) Tobias Schuller - SR: Hugo Kraus (SV Pechbrunn) - Zuschauer: 90 - Gelb-Rot: (60.) Marvin Häffner, (82.) Johannes Gruber (beide Altenstadt)

(gab) Traumhaft, aber auch schmeichelhaft war der Führungstreffer für den SVR. Dominik Weber verwandelte einen Freistoß direkt, doch zuvor bestimmten die Gäste die Partie. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte war Altenstadt besser im Spiel. Daraus resultierte auch der Ausgleichstreffer. Was danach folgte, hatte mit Fußball nichts mehr zu tun: Fouls in Hülle und Fülle sowie viele Nickligkeiten bestimmten die Begegnung. Stefan Weiß brachte die Heimelf zwar erneut in Führung, doch erneut war der SVR bei einem Standard nicht Herr der Lage und kassierte erneut den Ausgleich. Mit zwei Mann mehr drängte die Heimelf am Ende auf den Siegtreffer, doch es fehlte das Quäntchen Glück.

SpVgg Neustadt/K. - SV Immenreuth 3:1 (1:1)

Tore: 0:1 (24.) Sebastian Schmidt, 1:1 (37.) Michael Kaußler, 2:1 (50.) Peter Dollhopf, 3:1 (63.) Maximilian Dollhopf - SR: Reinhard Marschick (SV Kohlberg) - Zuschauer: 85

(ww) In dem beachtlich fairen Spitzenspiel ging Neustadt aufgrund der Steigerung in der zweiten Hälfte verdient als Sieger vom Platz. Neustadt hatte zu Beginn durch Dominic Dollhopf die beste Chance. Ansonsten war der Gast die bessere Mannschaft. So war die Führung durch den agilen Sebastian Schmidt auch verdient. Ab der 30. Minute kam die SpVgg besser ins Spiel. Sehenswert der Ausgleich durch Kaußler per Kopfball. Nach dem Wechsel machte der Spitzenreiter mehr Druck. Kurios fiel das 2:1 durch Peter Dollhopf. Schiedsrichter Marschick wurde an der Mittellinie aus kürzester Entfernung angeschossen. Der Abpraller entpuppte sich als Steilvorlage für die Gastgeber. Peter Dollhopf gewann das anschließende Sprintduell und schob zum 2:1 ein. Das 3:1 durch Maximilian Doreth war die Vorentscheidung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp