28.02.2020 - 14:23 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

SpVgg SV vor Härtetest gegen Bayernligisten

Der Saisonstart naht, und die Prüfungen werden härter für den Weidener Landesligisten. Dabei soll es im Test gegen die DJK Ammerthal endlich auf den grünen Rasen gehen – allen Schneefällen zum Trotz.

Benjamin Werner (links, Szene aus dem Testspiel gegen Kickers Selb) und die SpVgg SV Weiden empfangen am Samstag die DJK Ammerthal.
von Sebastian SchellProfil

Drei Wochen bleiben der SpVgg SV Weiden noch Zeit, um sich den Feinschliff für das erste Punktspiel des Jahres am 21. März beim TSV Seebach zu holen. Ebenfalls drei Wochen steckt die Mannschaft von Trainer Andreas Scheler bereits in der Vorbereitung, und bisher kann der Weidener Chefcoach ein positives Halbzeitfazit ziehen: „Es läuft bisher sehr ordentlich. Neben der Trainingsintensität sind auch die Testspiele gut angelaufen. Negativ sind natürlich ein paar Kranke und Verletzte, was aber in dieser Jahreszeit dazugehört.“ Da kommt der wohl härteste Prüfstein gerade recht, wenn am Samstag, 29. Februar, um 15 Uhr im Sportpark an der Königsberger Straße auf dem ehemaligen Detag-Gelände in Weiden, die DJK Ammerthal der nächste Gegner sein wird.

„Ammerthal wird uns alles abverlangen, aber wir wollen uns dagegenstemmen. Das wird ein extrem guter Test für uns. Ich bin gespannt auf neue Erkenntnisse.“ Anders als im bisherigen Saisonverlauf nimmt die Wasserwerkelf nicht unbedingt die Favoritenrolle ein, weswegen Scheler erwartet, dass seine Truppe „90 Minuten Fußball arbeitet und im Kollektiv die Stärken auf den Platz bringt". Erfreulich ist, dass für den ersten Test auf Rasen bis auf Florian Rupprecht und Patrick Pohl der komplette Kader zur Verfügung steht. Ob die Partie nach dem Wintereinbruch tatsächlich stattfinden kann, entscheidet sich laut Teammanager Hannes Beer kurzfristig: "Nach der Platzbegehung am Freitagvormittag sieht es gut aus. Sollte es noch einmal schneien, müssten wir die Lage neu bewerten."

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.