21.11.2021 - 15:08 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

SpVgg SV Weiden gewinnt souverän in Tegernheim

Abgezockt und ohne große Probleme entledigt sich die SpVgg SV Weiden ihrer Auswärtsaufgabe in Tegernheim. Der Landesliga-Spitzenreiter stellt vor allem seine Abwehrstärke unter Beweis.

Benjamin Werner erzielte das 1:0 für die SpVgg SV Weiden.
von Sebastian SchellProfil

Die SpVgg SV Weiden bleibt in der Saison 2021/22 ungeschlagen. Mit einem 2:0 (0:0)-Sieg baute der Tabellenführer der Landesliga Mitte seine stolze Serie aus und fuhr den 19. Sieg im 21. Saisonspiel ein.

„Ich bin mit dem kampfstarken Auftritt meiner Mannschaft heute vollkommen zufrieden. Wir haben defensiv überzeugt und dann auch im Spiel nach vorne die entscheidenden Nadelstiche gesetzt“, attestierte SpVgg-SV-Trainer Andreas Scheler seiner Elf eine gute Leistung. Die Wasserwerkelf kontrollierte über 90 Minuten den Spielverlauf, wobei sich der FC Tegernheim aber als kampf- und laufstarker Spielpartner präsentierte.

Bei den Schwarz-Blauen standen alle unter der Woche grippegeplagten Akteure im Kader, weswegen nur Nikola Vasilic, Matthias Götz und Michael Busch ausfielen. Trotzdem fehlten in der ersten Hälfte noch die Ideen, um sich entscheidend in der letzten Zone des Spielfeldes durchzusetzen. Erst nach dem Wechsel wurde das Offensivspiel der SpVgg SV zielstrebiger. „Vor der Pause war das okay, aber wir haben in den zweiten 45 Minuten dann wesentlich mehr Zug nach vorne entwickelt“, sagte Scheler.

Der wichtige Führungstreffer fiel dann nach einem Geistesblitz von Stefan Graf, der einen Freistoß aus dem Halbfeld schnell ausführte. Über Josef Rodler gelangte der Ball an den zweiten Pfosten, wo Benjamin Werner zur Führung einschoss (63.). Kurz danach schwächte sich Gastgeber durch eine unnötige Ampelkarte für Sven Hofmann selbst und musste fortan in Unterzahl agieren. Auch deswegen kam die an diesem Tag sehr sattelfeste Defensive des Spitzenreiters nicht mehr ins Schwimmen.

Eine gute Pressingaktion des eingewechselten Enes Özbay brachte dann die Entscheidung. Seine Balleroberung verwertete der zweite Joker Moritz Zeitler locker zum 2:0 (85.). Für die Max-Reger Städter steht am Samstag, soweit es die Corona-Lage zulässt, mit dem Heimspiel gegen die SpVgg Osterhofen die letzte Partie des Jahres an.

FC Tegernheim - SpVgg SV Weiden 0:2 (0:0)

FC Tegernheim: Wagner, Hadzic (90. Friedl), Hofmann, Isufi (90. Föll), Glöckner, Sieber (90. Schmidl), Geier (81. Gök), Siegert, Waldhauser (69. Ederer), Zillner, Wasmeier

SpVgg SV Weiden: Heisig – Lang, Helleder, Behnke, Nocerino, Graf, Kopp, Heinl (88. Käs), Werner (76. Özbay), Rodler (69. Zeitler), Argauer

Tore: 0:1 (63.) Benjamin Werner, 0:2 (85.) Moritz Zeitler – SR: Patrick Schönherr (Piding) – Zuschauer: 150 – Gelb-Rot: (71.) Sven Hofmann (Tegernheim)

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.