17.06.2018 - 15:24 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

SpVgg SV Weiden: Junge Truppe erst stabilisieren

Bayernliga-Absteiger SpVgg SV Weiden hält den Ball flach. Ein direkter Wiederaufstieg ist kein Muss. Wichtig ist vier Wochen vor dem Landesliga-Saisonstart etwas ganz anderes.

Die Neuzugänge der SpVgg SV Weiden: (von rechts) Noah Scheler, Dennis Paulus, Dominik Huber, Kevin Grünauer, Fabian Helleder, Matthias Götz, Sebastian Bilz, Bastian Strehl und Trainer Andreas Scheler. Es fehlt Maximilian Geber (Urlaub).

Weiden. (af) "Wir müssen in Etappen vorgehen und diese junge Mannschaft erst einmal stabilisieren", sagte der neue Cheftrainer Andreas Scheler bei der Präsentation des Landesliga-Kaders am Samstag. Erst dann könne man das nächste Ziel in Angriff nehmen: "Wir wollen versuchen, uns in dieser starken Landesliga Mitte vorne reinzuspielen."

Dass der aktuelle 22-Mann-Kader ein extrem niedriges Durchschnittsalter (22,31 Jahre, 12 Spieler sind 21 Jahre und jünger) aufweist, stört Scheler nicht: "Diese junge Truppe bringt viel Qualität mit." Den Altersschnitt heben dabei die beiden "Dinos" Benjamin Werner (32) und Torwart Matthias Götz (35). "Ich habe noch nie in einer so jungen Mannschaft gespielt", sagte Götz, der früher beim FC Amberg und der DJK Ammerthal im Tor stand. "Ich möchte ihr mit meiner Erfahrung weiterhelfen."

Von einer "schlagkräftigen Truppe" sprach Michael Kurz. Der designierte Vorsitzende, der sich bei der Generalversammlung am 28. Juni zur Wahl als Vereinschef stellt, ist "guter Dinge" für die Saison 2018/19. "Ob wir den Aufstieg schaffen, sei dahingestellt", sagte Kurz. "Wichtig war jetzt, einen Schnitt zugunsten der jungen Spieler zu machen. Sonst wäre der ganze Unterbau für nichts gewesen."

Einen Vorgeschmack auf die Schwere der bevorstehenden Aufgaben bekamen die Schwarz-Blauen noch am gleichen Nachmittag. Im Testspiel gegen den Ligakonkurrenten ASV Cham setzte es eine klare 2:5 (1:2)-Heimniederlage. Nach zwei Trainingseinheiten am Freitagabend und Samstagvormittag hatten die Weidener offensichtlich müde Beine. Cham dominierte die Partie, machte einen wacheren und eingespielteren Eindruck als die Gastgeber.

"Wir müssen uns noch finden. Zudem waren noch nicht alle an Bord", meinte Scheler. Vor allem eines missfiel dem ehemaligen A-Junioren-Coach: "Wir haben die Bälle zu schnell an den Gegner verloren." Beide Tore für Weiden erzielte Angreifer Benjamin Werner (3., 67./Foulelfmeter). Für Cham trafen Daniel Engl (24., 79.), Johannes Bierlmeier (29.), Raphael Aschenbrenner (69.) und Thomas Zollner (73.).

Bis auf Bastian Strehl, Noah Scheler, Kevin Grünauer und Maximilian Geber (Urlaub) setzte Scheler alle Neuzugänge im ersten Vorbereitungsspiel einsetzen. Ob noch weitere Neue dazustoßen, muss sich zeigen. "Wir werden noch Gastspieler zum Training einladen", meinte Scheler. "Es wird sich zeigen, ob jemand dabei ist, der zu uns passt."

Ein Fragezeichen steht weiter hinter Johannes Scherm. Der Defensivspieler liebäugelt mit einem Wechsel in eine höhere Klasse. In jedem Fall ist Scheler "stolz", die Weidener Mannschaft trainieren zu dürfen. Als Titelkandidaten in der Landesliga Mitte nennt der gebürtige Amberger und zweifache Familienvater den ASV Cham, FC Sturm Hauzenberg und SV Fortuna Regensburg.

Landesliga-Kader

Torwart: Matthias Götz (35/neu, SpVgg Jahn Forchheim)), Noah Schmidt (19)

Abwehr: Fabian Helleder (20/neu, FC Amberg), Dominik Huber (24/neu, SV Donaustauf), Martin Kovac (25), Dennis Paulus (21/neu, SV Etzenricht), Florian Rupprecht (24), Johannes Scherm (23/noch offen), Bastian Strehl (18/neu, 1. FC Nürnberg), Thomas Wildenauer (27)

Mittelfeld: Sebastian Bilz (19/neu, eigene Jugend), Michael Busch (21), Stefan Graf (23/fehlt verletzungsbedingt mindestens bis Jahresende), Maximilian Geber (24/neu, SV Etzenricht), Matthias Heinl (19), Niklas Lang (20), Florian Reich (20), Moritz Zeitler (19)

Angriff: Kevin Grünauer (17/neu, eigene Jugend), Josef Rodler (24), Noah Scheler (17/neu, eigene Jugend), Benjamin Werner (32)

Trainerteam: Cheftrainer: Andreas Scheler. Co-Trainer: Josef Haas, Dieter Scheler. Torwarttrainer: Jürgen Pankoff-Sosnowsky.

Funktionsteam: Betreuer: Alexander Voigt. Mannschaftsarzt: Dr. Herbert Kroll. Physiotherapeuten: Michaela Herrmann, Niklas Grönwoldt

Abgänge: Martin Bächer (SV Mitterteich), Adam Hajek und Patrick Kavalir (SpVgg Bayern Hof), Dominik Forster (FC Weiden Ost), Andreas Graml (DJK Ursensollen), Martin Polom, Sebastian Kausler, Ondrej Brusch, Andreas Schimmerer, Christoph Hegenbart (alle offen)

Testspiele: Freitag, 22. Juni, 19 Uhr: SpVgg SV – SV Raigering; Sonntag, 24. Juni, 17 Uhr: TB Roding – SpVgg SV;
Samstag, 30. Juni, 16 Uhr: DJK Neustadt – SpVgg SV; Sonntag, 1. Juli, 16 Uhr: SpVgg – ATSV Erlangen (Toto-Pokal Qualifikation); Freitag, 6. Juli, 18.30 Uhr: SpVgg Bayreuth – SpVgg SV (in Konradsreuth)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.