28.05.2018 - 11:55 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

SV für Würzburg gewappnet

Das kommende Wochenende wird heiß - zumindest was die Situation in der 2. Wassertball-Liga Süd betrifft. Der SV Weiden kann in Sachen Meisterschaft wohl schon alles klar machen.

Dennis Reichert zählte auch zu den Torschützen.
von Josef Maier Kontakt Profil

(prg) Aufgrund der noch etwas krummen Tabelle war es ein Spiel der Tabellennachbarn, der Tabellendritte SV Weiden empfing am Sonntagnachmittag den Vierten WSV Ludwigshafen. Trotz der Tabellenkonstellation sollte sich kein spannendes Spiel einstellen, der SV Weiden gewann nach 6:0-Führung am Ende völlig ungefährdet mit 15:4. Nun kommt es zu einem absoluten Kracher im Bayern-Derby, wenn der SVW am kommenden Samstag zu Hause den SV Würzburg 05 empfängt und der Meister und Bundesliga-Aufstiegsberechtigte wohl zwischen diesen beiden Teams ausgespielt wird.

Ein Traumstart

"Vollgas in jedem Spiel" forderte Thomas Aigner, Trainer der Zweitliga-Wasserballer des Schwimmvereins Weiden, noch vor dem Heimspiel gegen die Gäste aus Ludwigshafen. Seine Schützlinge nahmen ihn beim Wort: Bereits nach knapp sechs Minuten stand es durch Tore von Jakob Ströll (2) und Nikolaj Neumann 3:0, nach der Pause machten die Weidener munter weiter: Aufgeweckter, angriffslustiger und konzentrierter Wasserball wurde von den Reger-Städtern geboten, folgerichtig stand es bereits zur Pause 8:2, nachdem weiterhin Thomas Kick, Alexander Hinz, Denis Reichert sowie erneut Ströll und Neumann einnetzten. Die Truppe um Torhüter Matthias Kreiner stand bemerkenswert sicher in der Verteidigung, startete aus dieser dann mutig ihre Konterangriffe und zeigte auch im Angriffsspiel einige ansehnliche Kombinationen.

Bereits zu diesem Zeitpunkt war das Spiel zugunsten der Hausherren entschieden und SV-Coach Thomas Aigner konnte die restliche Spielzeit auch nutzen, um unter Wettkampfbedingungen zu testen und allen Spielern genügend Spielpraxis zu geben. Die Mannschaft um Kapitän Kick beeindruckte auch damit, dass selbst nach der Halbzeitpause keine Unkonzentriertheiten und Nachlässigkeiten Einzug fanden, sondern die Teamleistung weiterhin hochgehalten wurde und mit einem 4:1 in diesem Spielabschnitt die Weichen vollends auf Sieg gestellt wurden. Hierbei konnten sich wiederholt Neumann und Kick (doppelt) sowie Youngster Andreas Widiker in die Torschützenliste eintragen.

Mit einem 3:1 (Tore: Hinz, Ströll sowie Saison-Kanonier Sean Ryder) konnte man den Ludwigshafener Gästen auch das letzte Spielviertel abringen und mit einem souveränen 15:4-Gesamterfolg zwei wichtige Punkte auf dem Weg in Richtung Süd-Meisterschaft und Teilnahme am Aufstiegsturnier zur 1. Deutschen Wasserball-Liga holen.

Vorgezogenes Finale

Bereits am Samstag kommt es hierbei zu einer besonderen Konstellation und einem absoluten Highlight im Weidener Schätzlerbad: Da der SVW im weiteren Restprogramm mit Pforzheim, Bietigheim und Frankfurt gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte spielt, ist davon auszugehen, dass es im Spiel gegen den bayerischen Rivalen aus Würzburg zu einem vorgezogenen Finale um die Südmeisterschaft kommt. Geht man von Weidener Siegen in den vermeintlich leichteren Folge-Aufgaben aus, so würde dem Aigner-Team bereits ein Unentschieden gegen den SV Würzburg 05 reichen, um dann schlussendlich den Platz an der Sonne in der 2. Liga Süd zu sichern. Im Falle einer Niederlage wäre davon auszugehen, dass der SV Würzburg oder als lachender Dritter sogar die SG Stadtwerke München noch den Meistertitel und die Berechtigung zur Teilnahme am Aufstiegsturnier erringen könnte.SV Weiden - WSV Ludwigshafen 15:4 (3:0, 5:2, 4:1, 3:1)SV Weiden:Matthias Kreiner, Florian Modl - Nikolaj Neumann (3 Tore), Alexander Hinz (2), Toni Hinz, Thomas Kick (3), Denis Reichert (1), Jakob Ströll (4), Robert Reichert, Janek Janecek, Andreas Jahn, Sean Ryder (1), Andreas Widiker (1)Zuschauer:80 - Wasserverweise: SVW 12 + Strafwurf, Ludwigshafen 10

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp