20.01.2020 - 17:10 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

SV Weiden: Diese Auswärtsniederlage tut weh

Die Weidener Wasserballer müssen ihre schwache Leistung beim 4:9 in Düsseldorf schnell abhaken. Bereits am Samstag bietet sich die Gelegenheit zur Revanche.

Von den Spielern des SV Weiden (im Bild Thomas Kick) erreichte in Düsseldorf kaum einer Normalform.
von Autor PRGProfil

Schwache Chancenverwertung, zu offen bei gegnerischen Kontern: Die Wasserballer des SV Weiden erwischten am Sonntag beim Aufsteiger Düsseldorfer SC einen rabenschwarzen Tag und mussten mit einer 4:9 (1:2, 0:4, 0:1, 3:2)-Niederlage die lange Heimreise in die Oberpfalz antreten.Dabei wollten die Weidener die ersten Zähler in einer Reihe von "Vier-Punkte-Spielen" einsammeln. Von diesem Vorhaben konnte sich die Mannschaft um Trainer Thomas Aigner aber bereits nach den ersten 16 Minuten wieder verabschieden: Bis zur Halbzeit stand es nämlich bereits 6:1 für die Düsseldorfer. Der SVW hatte hier lediglich das 1:1 in der 3. Spielminute durch Sean Ryder entgegenzusetzen.

Selbst das dritte Viertel, in dem die Weidener aufgrund einer Tätlichkeit eines Düsseldorfer Spielers vier Minuten in Überzahl agierten, wurde mit 0:1 zum vorentscheidenden 1:7-Zwischenstand an den DSC abgegeben.

"Wir haben im Angriff viel zu leichtfertig unsere Chancen vergeben und sind dann unnötig in die Gegenkonter gelaufen. Das war äußerst ärgerlich und führte am Ende zu einer verdienten Niederlage", äußerte sich Kapitän Thomas Kick nach der Partie. Erneut machte sich die schwache Überzahlquote des SVW bemerkbar.

Trainer Thomas Aigner konnte lediglich mit der Leistung von Ersatzgoalie Christopher Klein zufrieden sein, der Stammkeeper Matthias Kreiner vertrat. Klein konnte bereits in den letzten Trainingswochen eine aufsteigende Formkurve aufweisen, machte auch bei dieser Feuertaufe seine Sache gut und sorgte dafür, dass die Niederlage zumindest nicht im Ausfall Kreiners ihre Ursache hatte.

Die junge Weidener Mannschaft war sich schon wenige Minuten nach Spielschluss ihrer unterdurchschnittlichen Leistung bewusst. Bereits am Samstag bietet sich ab 18 Uhr die Chance zur Wiedergutmachung und zugleich Revanche, wenn der Düsseldorfer SC in der Thermenwelt gastiert. Statistik

Info:

Düsseldorfer SC - SV Weiden 9:4 (2:1, 4:0, 1:0, 2:3)

Wasserverweise: Düsseldorf 12 + Strafwurf + Ausschluss ohne Ersatz, Weiden 12 + 2 Strafwürfe

Spieler des Tages: Thomas Manley (Düsseldorf)

SV Weiden spielte mit: Klein im Tor, Neumann, Trottmann, Kick (1 Treffer), Denis Reichert, Ströll (1), Robert Reichert, Janecek, Jahn, Ryder (1), Widiker (1), Guarino

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.