24.06.2018 - 21:26 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Trainer Scheler setzt 17 Spieler ein

Die SpVgg SV Weiden besiegt am Sonntag den TB 03 Roding mit 3:1.

Benjamin Werner (links) erzielte beim Sieg der SpVgg SV Weiden gegen den TB 03 Roding den Treffer zum 3:1-Endstand.
von Sebastian SchellProfil

(ssl) Erfolgreiches Testspielwochenende für die SpVgg SV Weiden: Nach dem 4:2-Sieg am Freitag gegen den SV Raigering behielt die Mannschaft von Trainer Andreas Scheler auch am Sonntag gegen den TB 03 Roding mit 3:1 die Oberhand.

Der neue Weidener Übungsleiter wusste den Erfolg gegen den Süd-Bezirksligisten allerdings richtig einzuschätzen: "Ich gebe nicht so viel auf die Ergebnisse. Wichtig war, dass wir uns weiter einspielen konnten und jeder seine Einsatzzeit genutzt hat, um sich zu zeigen."

Moral nach Rückstand

So setzte Scheler alle 17 zur Verfügung stehenden Akteure ein. Trotz des eher mäßigen Beginns, wobei die SpVgg SV einem frühen Rückstand hinterherlaufen musste, zeigte der Landesligist eine gute Moral und drehte die Begegnung. Michael Busch egalisierte noch vor dem Wechsel den Führungstreffer von Rodings Mario Kufner. In der zweiten Hälfte sorgten dann Niklas Lang und Benjamin Werner für den Erfolg der Max-Reger Städter. "Gerade nach dem Spiel am Freitag und der intensiven Trainingswoche war die Leistung heute in Ordnung", war Scheler nach dem Test zufrieden.

Pokal gegen Erlangen

Am kommenden Wochenende steht für die neuformierte Wasserwerkelf das erste Pflichtspiel der noch jungen Spielzeit an. Mit Bayernliga-Aufsteiger ATSV Erlangen gastiert am Sonntag im Rahmen der ersten Qualifikationsrunde im Toto-Pokal ein richtiger Härtetest im Sparda-Bank-Stadion an.Tore:0:1 (18.) Mario Kufner, 1:1 (30.) Michael Busch, 2:1 (57.) Niklas Lang, 3:1 (60.) Benjamin Werner

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.