27.01.2020 - 22:42 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Ein unvergessliches Erlebnis

Chiara Schultes vom 1. EV Weiden bei der Jugend-Olympiade im Tor der deutschen U16-Nationalmannschaft der Frauen.

Chiara Schultes im Nationaltrikot: Die 14-jährige Torhüterin des 1. EV Weiden stand bei der Jugend-Olympiade im Kasten der deutschen U16-Frauen-Nationalmannschaft.
von Externer BeitragProfil

Mehr als 900 Sportlerinnen und Sportler aus 76 Nationen beteiligten sich vom 9. bis 22. Januar an der Jugend-Olympiade in Lausanne (Schweiz). Mit dabei war auch die 14-jährige Eishockey-Torhüterin Chiara Schultes vom 1. EV Weiden. Sie kam in der deutschen U16-Nationalmannschaft der Frauen zum Einsatz.

Für das deutsche Team war bereits nach der Vorrunde nach Niederlagen gegen Schweden (2:7) und die Slowakei (1:2) Endstation. Im zweiten Spiel gegen die Slowaken stand Chiara Schultes die gesamten 60 Minuten zwischen den Pfosten. Trotz einer guten Leistung konnte sie die Niederlage nicht verhindern. Damit war für sie der sportliche Einsatz am 19. Januar beendet.

Somit blieb viel Zeit, um noch mehr Eindrücke außerhalb des Eisstadions zu sammeln. Toll fand sie vor allem das Olympia-Camp, in dem alle Sportler untergebracht waren, die Fanmeile im Stadtzentrum und natürlich auch die sportlichen Wettkämpfe, die sie besuchen konnte.

Es fehlte auch nicht der Kontakt zu Sportlern aus anderen Nationen. Neue Freundschaften wurden geschlossen, Anstecknadeln, Trikots und auch Teamkleidung getauscht. Chiara Schultes trägt jetzt die Winterjacke des schwedischen Teams.

Und ihr Fazit fällt rundum positiv aus: "Einmalig, unvergesslich, sofort wieder. Es ist das Highlight meiner bisherigen sportlichen Karriere." Die 14-Jährige vergisst auch nicht, dem Deutschen Eishockey-Bund (DEB) mit all seinen Helfern für die super Betreuung zu danken.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.