17.04.2019 - 22:06 Uhr
Wernberg-KöblitzSport

Bezirksliga Nord: FC Wernberg verliert Tabellenführung

Es ist wieder richtig spannend in der Bezirksliga Nord. Die SV Grafenwöhr siegt am Mittwochabend beim Spitzenreiter FC Wernberg - und steht plötzlich selbst ganz oben.

Die Sportvereinigung Grafenwöhr gewann am Mittwochabend das Spitzenspiel der Bezirksliga Nord beim FC Wernberg mit 3:1. Hier schießt David Dobmann (rechts) zum 2:0 ein.
von Autor SHEProfil

"Spitzenreiter, Spitzenreiter" skandierten die Grafenwöhrer Spieler mit ihren Fans in einer Ecke des Platzes, während die Wernberger Kicker frustriert vom Feld schlichen. Die Sportvereinigung Grafenwöhr hatte soeben das Spitzenspiel der Bezirksliga Nord beim FC Wernberg mit 3:1 (2:0) gewonnen. Beide Teams sind nun punktgleich. Der FC Wernberg hat aber ein Spiel weniger ausgetragen.

"Ein absolut verdienter Sieg für uns", jubelte Grafenwöhrs Trainer Roland Lang, nachdem er all seine Spieler geherzt hatte. "Wir hätten in der ersten Hälfte schon höher als 2:0 führen müssen. Wir waren auch spielerisch klar besser", sagte er und verwies auf zwei Lattentreffer. "In der zweiten Halbzeit hatten wir dann Angst vor der eigenen Courage, sind 20 Minuten geschwommen." Aber auf seine Jungs sei Verlass:. "Sie haben sich dann wieder gefangen."

Wernbergs Spielertrainer Christian Most war mit der zweiten Hälfte der Seinen durchaus einverstanden, aber da war auch noch die erste. "In den ersten 45 Minuten waren wir einfach zu nervös und überhastet." Und so konstatierte er: "Da hatte keiner von uns Normalform." In der Pause hätte sich sein Team noch einmal gesammelt. "Auf dieser Hälfte müssen wir aufbauen."

Der Gast spielte aggressiv, war kopfballstark und zeigte vollen Einsatz. Nach zehn Minuten übernahm Grafenwöhr das Kommando. Der Führungstreffer durch Alexander Dobmann (17.) im Nachschuss war die logische Konsequenz. Der gleiche Spieler hatte kurz darauf nochmal eine klare Chance, erwischte aber frei vorm FC-Tor den Ball nach einer Flanke nicht richtig. In der 25. Minute kam David Dobmann frei zum Schuss und erhöhte auf 2:0. Grafenwöhr spielte weiter im Angriffsmodus, die Gastgeber hatten außere einer Möglichkeit von Alexander Grill kaum Chancen.

Nach der Pause kamen die Wernberger voll motiviert auf das Spielfeld. In der 51. Minute wurde die Gästeabwehr ausgespielt und Andreas Lorenz erzielte den Anschlusstreffer. Nun war der FC spielbestimmender. Echte Chancen sprangen aber auch nicht heraus. In der Schlussminute setzten die Grafenwöhrer den entscheidenden Konter zum 3:1.

Statistik:

FC Wernberg - SV Grafenwöhr 1:3 (0:2)

FC Wernberg:Schmidt, Wagner, Grill, Zimmermann (62. Christoph Lindner), Schatz (75. Schmid), Stephan Lindner, Lorenz (62. Schwirtlich), Schreyer, Lang, Most, EbenburgerSV Grafenwöhr:Pautsch, Träger, Fleischmann, D.Dobmann (62. Zawal), Renner, Al Dobmann, Kraus, (71. Sparrer), Schmidt, Bytomski (81. Dippl), Sandner, Wiesnet Tore:0:1 (17.) Alexander Dobmann, 0:2 (25.) David Dobmann, 1:2 (51.) Andreas Lorenz, 1:3 (90.) Dominik Zawal - SR:Sergej Aleschko (SV Kauerhof) - Zuschauer:480

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.