15.08.2019 - 17:15 Uhr
Wernberg-KöblitzSport

Schmeichelhafter Sieg des TSV

In einem höchst spannenden Match behielt der TSV Detag Wernberg am Ende vielleicht ein bisschen schmeichelhaft, aber keineswegs unverdient mit 1:0 die Oberhand gegen den SV Etzenricht.

von Joachim LuffProfil

Es war ein Spiel mit zwei grundverschiedenen Halbzeiten. Detag investierte im ersten Durchgang ungemein viel und hätte höher führen können als 1:0. Nach dem Seitenwechsel drängten die Gäste den Gastgeber immer mehr in die Defensive und hatte Chancen zum Ausgleich.

Die Köblitzer zeigten von Beginn an eine ganz andere Einstellung als zuletzt bei der 0:3-Niederlage in Weiden. Der TSV hatte etliche vielversprechende Offensivaktionen, denen es aber zum Teil an der Präzision beim letzten Zuspiel fehlte. Der Spitzenreiter aus dem Weidener Umland dagegen kam kaum zu einem herausgespielten Abschluss. Die 17. Minute die verdiente Führung für Detag.

Der wohl schönste Spielzug der gesamten Partie über Fabian Göbl und Thimo Luff, dessen punktgenaue Flanke der heranpreschende Lucas Maunz aus acht Metern ins Netz bugsierte, ließ den Wernberger Anhang jubeln. Die Köblitzer hatten bis zur Halbzeit weiter alles im Griff und wussten spielerisch wie auch kämpferisch zu überzeugen.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs konnte der Gastgeber noch sporadisch für Gefahr vor dem Etzenrichter Tor sorgen, doch der Tabellenführer wachte nun auf und entwickelte immer mehr Druck. Nachdem TSV-Keeper Moritz Plößl bei einem Drehschuss von Sebastian Ermer (73.) noch wenig Probleme hatte, stand Detag nun auch das Glück zur Seite. Zunächst klatschte der Ball bei einem Kopfball von Johannes Pötzl an die Querlatte (79.), dann unterlief Lukas Riedl ein unglückliches Handspiel im Strafraum (82.).

Aber zum Entsetzen des Etzenrichter setzte der sonst sichere Elfmeterschütze des SVE, Stephan Herrmann, die Kugel über den Querbalken. Es blieb bis zum Schlusspfiff ungemein spannend, doch Detag ließ nichts mehr zu und brachte den knappen Sieg über die Zeit.TSV Detag Wernberg:Plößl, Mann, Alexander Luff, Christoph Reis, Häffner (53. Moritz Polster), Riedl, Maunz, Thimo Luff, Moucha (90. Patrick Luff), GöblSV Etzenricht:Veigl, Strehl, Stauber, Ferstl, Danzer, Ermer, Diermeier, Scheler, Pötzl, Herrmann, PasiekaTor:1:0 (17.) Lucas Maunz - SR:David Seefried (ASV Cham) - Zuschauer:230 - Besonderes Vorkommnis:(82.) Stephan Herrmann (Etzenricht) verschießt Handelfmeter.

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.