21.08.2018 - 11:09 Uhr
WiesauSport

Internationale Skater in Wiesau

Das sonnige Wetter macht beim 9. Wiesauer Inline-Skater-Tag zu schaffen. Begehrt sind nicht nur Plätze auf dem Siegertreppchen, sondern auch schattige Plätzchen, um sich auf die heißen Rennen vorzubereiten.

Start frei für die Schülerinnen der Klasse A: Den Lauf über 3,36 Kilometer entschied Katharina Sauer vom SC Allgäu für sich.
von Werner RoblProfil

(wro) An der bereits abgesperrten Umgehungsstraße waren die besten bayerischen Läufern nicht am Start. Zusammen mit dem deutschen Team kämpften sie im belgischen Zandvoorde um die Europameisterschaft. Attraktiv waren die von Oberschiedsrichter Bernd Stottok geleiteten Wettkämpfen allemal, zudem war der Skater-Tag mit Teilnehmern aus Österreich und Tschechien international besetzt.

Teamsieger im Zeitfahren wurde der ISC Regensburg mit einer Zeit von 5:19 Minuten. 9,3 Sekunden später fuhr die Mannschaft vom SC Allgäu ins Ziel. Die Lokalmatadoren vom „Weiß-Team“ vom TB Wiesau 3 landeten auf dem fünften Platz.

Bayerische Meisterin bei den Damen im Massenstart wurde die Allgäuerin Sarah Scheuer. Vereinskollege Andreas Pätzold lieferte sich mit seinem Regensburger Konkurrenten Philipp Brunnthaler in der gleichen Disziplin ein packendes Finish. Drei Sekunden Vorsprung reichten dem Allgäuer für den Titel. Packende Massenstarts boten auch die Cadetten. Mia Sauer vom SC Allgäu wurde Bayerische Meisterin. Bei den Männern dominierten die Lokalmatadoren: Jan Donko verwies seinen Wiesauer Teamkollegen Simon Maurer auf Rang zwei. Erste sportliche Erfolge verbuchten die Inliner-Neulinge. Sowohl die weiblichen als auch die männlichen Debütanten stammten aus Eger. Einen Erfolg verbuchte Felix Weiß: Der für den Wiesauer TB startende Einsteiger sicherte sich bei der Geschicklichkeit und im 960 Meter Massenstart den vierten Platz.

Die erste Hälfte ist geschafft, langsam trennt sich die Spreu vom Weizen. Im Bild: die Schülerinnenklasse A.
Die Ergebnisse im Einzelnen::

Die Erstplatzierten beim Massenstart über zehn Kilometer: Damen: Sarah Scheuer (SC Allgäu); Herren: Andreas Pätzold (SC Allgäu); Junioren: Amin Marwan (SC Allgäu); Master AK 60 Damen: Barbara Härtl (1. FCN Roll- und Eissport Speedteam); Masters AK 60 Herren: Michael Pätzold (SC Allgäu); Masters AK 50 Damen: Petra Raab (1. FCN Roll und Eisport Speedteam); Masters AK 50 Herren: Christian Kraus (ISC Regensburg); Masters AK 40 Damen: Monika Sick (LISC 2010 – Österreich); Masters AK 40 Herren: Andreas Horn (Speed-Team-Franken); Masters AK 30 Damen: Melanie Bayrhof (SC Allgäu); Masters AK 30 Herren: Alexander Schwarz (SC Allgäu)

Die Erstplatzierten beim Kids-Inline-Cup Bayern:

3360 Meter Massenstart und Geschicklichkeit:

Cadetten Damen: Mia Sauer (SC Allgäu); Cadetten Herren: Jan Desko (TB Jahn Wiesau); Schülerinnen A: Katharina Sauer (SC Allgäu); Schüler A: Janne Matthias Gast (1. FCN Roll- und Eissport Speedteam)

2840 Meter Massenstart und Geschicklichkeit: Schülerinnen B: Hanna Kopp (SC Allgäu); Schüler B: Felix Kremer (TS Bayreuth)

1900 Meter Massenstart und Geschicklichkeit: Schülerinnen C: Luisa Boxmann (TS Bayreuth); Schüler C: Ugron Greimel (PSV Landshut)

960 Meter Massenstart und Geschicklichkeit: Schülerinnen D: Julia Sauer (SC Allgäu); Schüler D: Theo Eglseer (1. FCN Roll- und Eissport Speedteam); Anfängerinnen: Karolina Jeclickova (Eger); Anfänger: Daniel Naske (Eger)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.