27.07.2020 - 17:37 Uhr
WiesauSport

Weite Würfe im Wiesauer Sportzentrum

Hammer, Kugel, Diskus und Speer: Im Wiesauer Sportzentrum flogen die Sportgeräte am Wochenende munter durch die Luft. Inklusive einer neuen Jahresbestleistung im Hammerwurf.

Die 20-jährige Nancy Randig (SWC Regensburg) siegte bei den Frauen im Hammerwerfen.
von Josef RosnerProfil

Die Wurfdisziplinen Hammerwerfen, Kugelstoßen, Diskuswurf und Speerwerfen standen am Samstag bei der Oberpfalzserie "Wurf und Hammer" im Wiesauer Sportzentrum im Mittelpunkt. Insgesamt 47 Werferinnen und Werfer aus 17 Vereinen gingen an den Start. Gerhard Priemer (TB Jahn Wiesau) zeigte sich mit dem Ablauf mehr als zufrieden. Die stärkste Leistung des Tages erzielte die 16-jährige Jada Julien, die gebürtige Dresdnerin startet für LAC Erdgas Chemnitz. Gleich in ihrem ersten Versuch warf sie den drei Kilogramm schweren Hammer auf die neue Jahresbestleistung von 68,45 Meter. Damit verfehlte sie den Deutschen Rekord, der bei 70,10 Meter liegt, aber sie nähert sich an.

Bei den Frauen siegte im Hammerwurf Nancy Randig (SWC Regensburg) mit 56,86 Meter, die 20-Jährige verwies Lokalmatadorin Selina Schraml (TB Jahn Wiesau) mit 40,33 Meter klar auf den zweiten Platz. Die beste Leistung bei den Herren erzielte im Hammerwerfen Merlin Hummel (UAC Kulmbach), er schleuderte das 7,26 Kilogramm schweren Gerät auf 70,09 Meter und blieb damit nur unwesentlich hinter seiner Saisonbestleistung von 70,45 Meter.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.