Unfallfahrer richtig "unter Strom"

Symbolbild: Hartl
Vermischtes
Sulzbach-Rosenberg
25.02.2018
153
0

Im Stadtteil Gallmünz verursachte ein 24-jähriger Autofahrer aus Ansbach am Samstag kurz vor 20 Uhr einen Verkehrsunfall. Dabei kam der Mann mit seinem Toyota von der Straße ab, überfuhr einen Gartenzaun und prallte anschließend in ein ordnungsgemäß abgestelltes Fahrzeug der Marke Ford. Der Aufprall war so enorm, dass er den Ford auf einen weiteren daneben befindlichen Ford aufgeschoben hatte.

Nach dem Eintreffen der Streifenbesatzung konnte der Grund des Unfalls schnell geklärt werden. Der Fahrer hatte deutlich über den Durst getrunken. Ein Vortest ergab einen Wert von knapp 2 Promille. Seinen Führerschein bekam der Fahrzeugführer nicht mehr zurück. Dieser wurde an Ort und Stelle sichergestellt. Nach der Blutentnahme im Krankenhaus Sulzbach-Rosenberg wurde der Fahrer entlassen und konnte seinen Weg fortsetzen. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass der entstandene Fremdschaden auf rund 35 000 Euro beziffert wird. Das Fahrzeug des Unfallverursachers musste abgeschleppt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.