15.06.2018 - 15:48 Uhr
Weiden in der OberpfalzOTon

Ein Dino gegen den Hass

So wird der morgendliche Weg zur Arbeit schöner: Über einem Hakenkreuz, schwarzer Edding auf hellblauem Metall, klebt jetzt ein kleiner, grüner Dino. Endlich.

Ein kleiner grüner Dino gegen den Hass.
von Maria Oberleitner Kontakt Profil

Zehn Minuten brauche ich zu Fuß für den kürzesten Weg zur Arbeit. Er führt mich vorbei an einem Park, einem Casino und einem Sonnenstudio. Und: An einer großen Werbetafel mit blauer Einfassung aus Metall.

Seit mindestens fünf Monaten gehe ich morgens genau diesen Weg. Und selbst wenn ich versuche, wegzusehen, dann ist es da. Es: Das kleine Hakenkreuz, mit schwarzem Edding auf die blaue Säule gekritzelt. Ungläubig habe ich anfangs jeden Morgen erneut überprüft, ob es tatsächlich noch da ist. Und mich gefragt, wie das sein kann. „Deine Tage sind gezählt“, dachte ich und verließ mich auf alle anderen Weidener, die an der Werbetafel vorbeimarschieren. Klar würde ich irgendwann für das Verschwinden des Zeichens sorgen, wenn es kein anderer täte. Doch ich verschob das Vorhaben von Woche zu Woche, von Monat zu Monat.

Vier Monate später hatte ich längst angefangen, mich zu schämen. Großteils für meine Faulheit, mein Wegsehen. Der morgendliche Weg in die Arbeit wurde immer unangenehmer. Ein Spießrutenlauf. Trotzdem dauerte es noch eine ganze Weile, bis ich im Schreibwarengeschäft fündig geworden bin. Endlich.

Wenn mein Blick jetzt auf den Dino-Sticker fällt, muss ich grinsen. Ein Lächeln gegen den geballten Hass, der darunter verborgen ist. Es war eine kleine Geste, und genau deshalb so wichtig. Es gibt keinen Grund, sich auf andere zu verlassen, wenn es um grundlegend demokratische Werte geht. Wehrt man sich nicht dagegen, dass solche „Meinungsäußerungen“ in den eigenen Alltag vordringen, wird die Welt davon kein Stück besser. Und, davon bin ich überzeugt: Der grüne Dino verbessert zumindest meine Welt - und zwar um eine ganze Brontosaurier-Halslänge.


Info:

OTon

Wir sind junge Mitarbeiter der Oberpfalz-Medien. In unserer Kolumne „OTon“ schreiben wir einmal in der Woche über das, was uns im Alltag begegnet – was wir gut finden, aber auch, was uns ärgert. Dabei geht es weniger um fundierte Fakten, wie wir sie tagtäglich für unsere Leser aufbereiten, sondern um unsere ganz persönlichen Geschichten, Erlebnisse und Meinungen. Wir wollen zeigen, dass nicht nur in Hamburg, Berlin oder München Dinge passieren, die uns junge Menschen bewegen. Alle Teile dieser Kolumne sind zu finden unter onetz.de/oton.

Ein Dino gegen den Hass.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.