26.03.2018 - 20:00 Uhr
Tirschenreuth

Erste Konfirmation von Pfarrerin Schön in Tirschenreuth Glauben leben

Ähnlich wie ein Luftballon an der Schnur können Gott und der Glaube das Leben begleiten. Als Zeichen dafür erhielten die jungen Konfirmanden rote Luftballons.

Mit Pfarrerin Dr. Stefanie Schön (links) und Diakon Fritz Lieb (rechts) feierten (von links nach rechts) Alina Hinrichsmeyer, Eva Münsterer, Aaliyah Maywald, Constantin Bock, Michelle Konradt und Anna Drechsler am Palmsonntag ihre Konfirmation. Als eindrucksvolle Erinnerung, Gott und ihren Glauben immer bei sich zu behalten, wurden ihnen rote Luftballons mit Halteschnur überreicht. Bild: heb
von Autor HEBProfil

Sechs junge Leute feierten am Palmsonntag in der Erlöserkirche ihre Konfirmation. Pfarrerin Dr.Stefanie Schön beging damit quasi ihre erste Konfirmationsfeier an ihrem neuen Wirkungsort. Der Konfirmandenunterricht, der Ende April 2017 begann und von Diakon Fritz Lieb gehalten wurde, fand damit seinen erfolgreichen Abschluss. Musikalisch umrahmt wurde der sehr würdevolle Gottesdienst von der Gruppe "Changes", einem Vocalensemble, bestehend aus den Familien Bergmann und Drechsler und natürlich dem Posaunenchor, unter dessen festlichen Klängen die jungen Leute einzogen. Alina Hinrichsmeyer, Eva Münsterer, Aaliyah Maywald, Constantin Bock, Michelle Konradt und Anna Drechsler bekräftigten öffentlich ihren Glauben und wurden als mündige Mitglieder in die Kirchengemeinde aufgenommen.

Die Predigt nahm natürlich Bezug auf die Konfirmation und eröffnete den jungen Leuten, wohl aber auch den anderen Gottesdienstbesuchern, eine sehr praktikable Sichtweise auf ihren Glauben. Als Beispiel wurde ein Luftballon an der Halteschnur ausgeführt. Er verdeutlichte die Vielfältigkeit, seinen Glauben zu leben. Auch wenn die Distanz zu Gott sich im Laufe des Lebens verändere, sich manchmal vergrößere, könne mit der Halteschnur auch wieder verstärkt zu Gott gefunden werden. Ähnlich wie ein Luftballon an der Halteschnur könnten Gott und der Glaube das Leben begleiten. Immer im Wissen, dass Gott in Reichweite sei.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.