06.05.2018 - 12:20 Uhr
Oberpfalz

Zirkus "Voyage" begeistert sein Publikum Viele Stars in der Manege

Ob am Boden oder unter der Zirkuskuppel, im Zirkus "Voyage" werden noch traditionell Artistik und Tierdressuren gezeigt. Den Besuchern hat's gefallen.

von Autor rdoProfil

Viele Tiere und Artisten, dazu anfangs 150 000 Liter Wasser in der Manege. Vor ausverkauftem Haus fand am Freitagabend die Premiere des Zirkus "Voyage" statt. Mit einem bunten Programm entführten die Mitwirkenden um Direktor Alois Spindler in die Tierwelt Afrikas, Amerikas und Asiens und erfreuten so das Publikum. Das Frühlingsfest schien keine Konkurrenz, Elefantenreiten war an diesem Abend schöner als Karussellfahren.

Unter dem Kuppeldach und über Wasserfontänen fand anmutige Artistik am Luftring mit Alicia statt. Clown Sepp ließ Gäste Seilspringen. Verblüffte Blicke, als Schwerter eine Truhe durchstachen, der kurz darauf eine Artistin ohne Verletzungen entstieg. Die Tierdressuren begeisterten besonders. Kinder und Erwachsene staunten über Flusspferd Jedi, die vier Elefanten, Kamele und Giraffen sowie die imposanten Halbblutpferde. Spektakulär auch die Fahrten von zwei Motocrossfahrern in einer engen Metallkugel. In der Pause durften die etwa 80 Tiere hautnah kennengelernt werden - ein Zirkus zum Anfassen. Manches Kind nahm auf dem Rücken eines Elefanten Platz und drehte eine Runde in der Manege.

Gisela Kische aus Altenstadt/WN war aus dem Häuschen. Sie geht seit 25 Jahren in jede Zirkusvorstellung in der Region. "Ich habe so eine Darbietung nie erwartet", sagte sie. Sie habe noch nie so gelacht wie über Clown Sepp, ein Meister der Situationskomik. Der Zirkus sei spritzig und Kische wollte sich "diesen Genuss nochmal in einer weiteren Vorstellung gönnen", zeigte sie sich begeistert. Die letzte Vorstellung fand am Sonntag statt.

___

Weitere Bilder im Internet:

www.onetz.de/

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.