22.05.2018 - 14:12 Uhr
Oberpfalz

Bruno Wilfahrt feiert 25-jähriges Jubiläum am Country-Mikrophon Das große Gefühl von Freiheit

Country-Moderator Bruno Wilfahrt feiert 25-Jähriges in seiner 1300. Sendung

Country-Moderator Bruno Wilfahrt vor der Geburtstagstorte bei seiner 1300. Sendung im Studio.
von Autor UZProfil

Er hatte schon Elvis Presleys Schlagzeuger im Studio, besuchte Country-Legende Willie Nelson persönlich in Texas und war Backstage bei Folksängerin Emmylou Harris. Alles, was sich in der deutschen Countryszene tummelt, hatte der Weidener schon am Mikrophon. Von "Truck Stop" bis Johnny Hill. Am Samstagabend feierte Moderator Bruno Wilfahrt 25 Jahre "Ramasuri Country". Gleichzeitig war es seine 1300. Sendung.

Natürlich legte er diese zwei Jubiläumsstunden lang seine absoluten Lieblingsplatten auf. Von "Truck Stop", Dave Dudley, Tom Astor, Garth Brooks bis "Texas Lightning". Ganz besonders angetan hatte es ihm eine Zeile aus dem Kristofferson-Klassiker "Me and Bobby McGee", nämlich: "Freiheit ist das Gefühl, dass man nichts mehr zu verlieren hat."

Während der Sendung durfte eine Fangruppe aus Bruck die Tabu-Zone von Radio Ramasuri - den Senderaum - betreten und die zweistündige, sehr emotional aufgeladene Radioshow live mit verfolgen. Die Brucker Fans hatten jede der 1300 Sendungen auf Kassette mitgeschnitten. Wilfahrt, mit Stetson, sprach von großem Stolz und einem "Wahnsinnsgefühl der Freundschaft".

Die Geburtstagstorte für ihn hatte die Bäckerei Enders gebacken. Nach "Ramasuri Country" ging es live weiter und am Unteren Markt die Post ab. Zunächst trat Joe Mills auf, der Country-Music-Award-Preisträger aus Pullman City. Es war die Nacht der Linedancer.

Dann feierte Weiden auf der dicht belagerten Open-Air-Bühne vor dem Unteren Tor die Premiere der neuen Countryband "Mountaineros", die sich aus Mitgliedern der "Mountain String Band" und der "Comancheros" formierte. Bandleader ist Georg Arnold. Weitere Mitglieder: Markus Leibold (Gesang), Rainer Pech (Keyboard), Sascha Hahn (E-Gitarre) und Tom Urbanek (Drums). Gespielt wurden Songs von "Truck Stop" bis zu den stark auf Harmonie bedachten "Everly-Brothers".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.