07.02.2018 - 08:34 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Bestattungen an Bäumen bald auch in Weiden? Zurück zu den Wurzeln

Weiden/Eschenbach. (rn/rg) Die Stadt Eschenbach war schneller. Was Weiden erwägt, beschlossen die Stadträte im Landkreiswesten in ihrer jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit: einen "Ruhewald". Allerdings dauerte die Vorbereitungszeit nicht weniger als fünf Jahre. Damals hatte man ein Waldstück östlich der Tennisplätze als geeigneten Standort ausgemacht. Unter bis zu 100 Jahre alten Eichen ist nun Platz für jeweils fünf bis sechs Urnen. Zunächst sollen auf einer Fläche von einem Hektar 100 Urnenplätze entstehen. Es soll einen zentralen Versammlungsplatz mit großem Holzkreuz und Ruhebänken geben. Den Bauantrag hat die Verwaltung selbst eingebracht. Stadtrat Udo Müller (SPD) schilderte die Position der katholischen Kirche zu Naturfriedhöfen. Diese seien als Bestattungsort anerkannt, wenn die Grabstätte nicht anonym sei und die Anlage mit Geistlichen eröffnet werde.

von Ralph Gammanick Kontakt Profil

Bäume sind Symbole des Lebens. Einige davon könnten in Weiden jedoch bald für die Toten reserviert sein: Die Stadt erwägt, ein Waldstück als Naturfriedhof zu nutzen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp