28.06.2020 - 11:48 Uhr
ArzbergDeutschland & Welt

Nachbarschaftsstreit um Foto löst Polizeieinsatz aus

Wegen eines Familienfotos kam es zu einem Streit unter Nachbarn in Arzberg (Kreis Wunsiedel). Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahl und falscher Namensnennung.

In Arzberg kam es zu einem Polizeieinsatz wegen eines gestohlenem Familienfotos.
von Agentur DPAProfil

Ein kurioser Streit zwischen Nachbarn um ein Familienfoto hat in Arzberg (Kreis Wunsiedel) einen Polizeieinsatz ausgelöst. Wie die Polizei mitteilte, rief ein älteres Ehepaar die Beamten in ein Mehrfamilienhaus, weil ein Familienporträt fehlte, das im Treppenhaus aufgehängt war. Vor Ort trafen die Polizisten auf einen 40 Jahre alten Nachbarn, den das Ehepaar beschuldigte, das Foto nicht nur gestohlen, sondern auch eine handgezeichnete Imitation des Bildes an die Stelle gehängt zu haben. Auf dem Bild vermerkte der Zeichner noch in einer Notiz, dass er das echte Familienfoto habe, sagte ein Polizeisprecher. Was er mit dem Foto wollte, ist unklar.

Auslöser für Austausch des Bildes war wohl ein länger anhaltender Streit zwischen den beiden Nachbarn. Das Ehepaar erstattete Anzeige gegen den 40-jährigen Mann, der sich allerdings weigerte mit den Beamten zu kooperieren und seinen Namen zu nennen. Vor seiner eigenen Wohnung konnte der Mann aber leicht identifiziert werden. Er erhielt eine Anzeige wegen Diebstahls und muss sich wegen falscher Namensnennung verantworten.

Polizei fängt ausgebüxten Emu mit Hundeleine

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.