27.07.2018 - 14:03 Uhr
Deutschland & Welt

Bagger in Brand

Ein Bagger ist auf einem Feld bei Teugn (Kreis Kelheim) in Brand geraten. Feuerwehrleute aus Bad Abbach, Lengfeld und Teugn benötigten zwei Stunden zum Löschen.

Ein Bagger hat bei Teugn (Kreis Kelheim) auf einem Feld Feuer gefangen.

Die Feuerwehren aus Bad Abbach, Lengfeld und Teugn wurden am Freitag, 27. Juli, um 10.20 Uhr zu einem Brand auf einem Feld am Liedlberg bei Teugn alarmiert. Dort hatte ein Bagger Feuer gefangen. Schon von weitem war eine große Rauchsäule sichtbar. Rund 40 freiwillige Einsatzkräfte der Feuerwehren löschen den Brand unter schwerem Pressluftatemschutz mit Schaum ab. Erst nach rund zwei Stunden waren die letzten Glutnester gelöscht. Die Polizei vermutet einen technischen Defekt am Bagger als Brandursache. Glücklicherweise war das Feld bereits abgeerntet, sodass es zu keinem größeren Flächenbrand kam. Dennoch war die brühende Mittagshitze für die Einsatzkräfte eine große körperliche Belastung.

Ein Bagger hat bei Teugn (Kreis Kelheim) auf einem Feld Feuer gefangen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.