02.10.2019 - 22:11 Uhr
BayernDeutschland & Welt

Abensberg: Mensch vor Supermarkt erschossen

In Abensberg (Kreis Kelheim) ist am Mittwochabend eine Person erschossen worden, eine weitere wurde später schwer verletzt. Das teilte die Polizei Niederbayern mit. Zwei Personen wurden festgenommen.

In Abensberg ist ein Mensch erschossen worden. Die Polizei fahndet derzeit nach dem Täter oder den Tätern.
von Julian Trager Kontakt Profil

Die neuen Erkenntnisse zu den tödlichen Schüssen:

Bayern

Ein Mensch ist am Mittwochabend auf einem Supermarktparkplatz in Abensberg (Kreis Kelheim) erschossen worden. Wie die Polizei am Abend mitteilte, sind gegen 18.10 Uhr in der Straubinger Straße Schüsse gefallen. "Nach den bislang vorliegenden Informationen wurde eine Person von Schüssen getroffen und tödlich verletzt", hieß es in einer ersten Meldung. Eine weitere Person wurde später bei einem zweiten Schusswechsel schwer verletzt. Die Täter seien mit einem Fahrzeug - vermutlich ein Kombi oder ein Transporter - geflüchtet. Wohin war zunächst nicht bekannt. Um 20.05 Uhr meldete die Polizei zwei festgenommene Personen. Da die Einsatzlage noch unklar war, liefen die Fahndungsmaßnahmen zunächst weiter, hieß es in der zweiten Mitteilung. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort, ein Hubschrauber im Einsatz. Auch am späten Abend waren die Hintergründe der Tat noch unklar. Um 21.21 teilte die Polizei mit, dass es aktuell keine Hinweise gebe auf weitere verdächtige Personen, die flüchtig sind. Die Festgenommenen sind im Polizeigewahrsam. Die Kripo Landshut ermittelt.

Polizisten vor einem Supermarkt in Abensberg.
Spurensicherung rund um ein rotes Fahrzeug, dessen Fensterscheibe zersplitterte.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.