13.07.2019 - 16:35 Uhr
BayernDeutschland & Welt

Blutiger Streit beim Wiesenfest

Auf dem Wiesenfest in Münchberg kam es am Samstagmorgen zu einer blutigen Auseinandersetzung. Auch eine 17-Jährige aus Weiden erlitt blutende Schnittverletzungen durch ein Messer.

Beamte des Kriminaldauerdienstes aus Hofermitteln nach einem Streit beim Wiesenfest in Münchebrg.
von Alexander Unger Kontakt Profil

Münchberg. Gegen 0.15 Uhr geriet nach ersten Erkenntnissen des Kriminaldauerdienstes eine Gruppe von Festbesuchern auf dem Gelände in der Hofer Straße in Münchberg (Kreis Hof) in Streit. Dabei erlitten ein 19-jähriger Münchberger sowie eine 17-Jährige aus Weiden blutende Schnittverletzungen durch ein Messer. Beide Verletzten mussten sich laut Meldung der Polizei ärztlich behandeln lassen. Die genauen Umstände der Auseinandersetzung sind noch unklar. Beamte des Kriminaldauerdienstes aus Hof haben die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben oder Hinweise auf die Beteiligten geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0 in Verbindung zu setzen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.