15.03.2020 - 21:01 Uhr
BayernDeutschland & Welt

Kommunalwahl im Krisenmodus: Keine Zeit für Egos

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Die Kommunalwahl bringt in der Region keine großen Sensationen. Die Amtsinhaber machen das Rennen. Die Stichwahlen in zwei Wochen werden ohnehin vom Thema Coronavirus überschattet, meint Frank Werner.

Das Thema Coronavirus war am Wahltag überall präsent.
von Frank Werner Kontakt Profil
Kommentar

Die Gemeinde-Oberhäupter und Landräte als Krisenmanager: Die Amtsträger stehen in Tagen, in denen das Coronavirus den Alltag bestimmt, vor Herkulesaufgaben. Die hohe Wahlbeteiligung belegt das Interesse am politischen Geschehen und ist auch ein Zeichen für das Vertrauen in die Arbeit der Rathäuser. Die CSU-Amtsinhaber genießen durch die Bank einen Vertrauensvorschuss und setzen sich klar durch: Oberbürgermeister Michael Cerny in Amberg sowie die Landräte Richard Reisinger (Amberg-Sulzbach), Andreas Meier (Neustadt/WN) und Thomas Ebeling (Schwandorf) dürfen weitermachen.

Die Christsozialen gewinnen den Landkreis Tirschenreuth mit Roland Grillmeier dazu. Der Parteibonus für die Freien Wähler durch seinen Vorgänger Wolfgang Lippert - pulverisiert. Die SPD tut sich fast überall schwer. In Weiden muss Jens Meyer in die Stichwahl gegen Benjamin Zeitler (CSU). Das Erbe von Oberbürgermeister Kurt Seggewiß (SPD) ist ihm also keineswegs gewiss. In Regensburg ist nach der Korruptionsaffäre alles auf den Kopf gestellt. CSU-Kandidatin Astrid Freudenstein geht gegen Gertrud Maltz-Schwarzfischer (SPD) in die Stichwahl. Für den suspendierten OB Joachim Wolbergs, der für die Wählervereinigung Brücke antritt, bleibt nur der dritte Platz.

Der Höhenflug der Grünen reicht in der Kommunalpolitik nicht für mehr als Achtungserfolge. Und die AfD schmiert in einem Wahlkampf ab, bei dem es um Persönlichkeiten statt um Parolen geht. Die Kommunalwahl ist zum allergrößten Teil sehr fair verlaufen. Dies ist auch für die nächsten zwei Wochen bis zur Stichwahl zu erwarten. In Zeiten des Coronavirus erwarten die Menschen Besonnenheit und keinen Krawall. Wer versucht, diese Krise für sein politisches Ego zu benutzen, der hat ohnehin schon verloren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.