03.06.2020 - 17:23 Uhr
BeratzhausenDeutschland & Welt

Die Schöne und der Oberpfälzer Nerd

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Flamur aus Beratzhausen ist Kandidat in der Reality-Show "Beauty & the Nerd". Er erzählt, warum er sich als Nerd sieht und wie er sich seine Traumfrau vorstellt.

Flamur aus Beratzhausen im Landkreis Regensburg ist Kandidat in der Reality-Show "Beauty & the Nerd".
von Eva-Maria Hinterberger Kontakt Profil

An diesem Donnerstagabend ist es so weit. Auf ProSieben startet die zweite Staffel der Reality-Show „Beauty & the Nerd“. Sieben junge hübsche Frauen treffen auf sieben Nerds. Nerds, das sind in diesem Fall junge Männer wie Dion aus Berlin, der Fantasiespiel-Karten sammelt, PC-Spiele-Zocker Sven aus Apolda bei Jena, der ein Priestergewand trägt – und der 26-jährige Videospiel-Fan Flamur aus Beratzhausen im Landkreis Regensburg.

Flamur, der eigentlich bei einem Sicherheitsdienst arbeitet, bezeichnet sich selbst als Nerd – vor allem wegen seiner Interessen und Hobbys. „Die meisten Menschen können mit den Dingen, für die ich mich interessiere, einfach nichts anfangen“, sagt er. „Ich gehe nicht gern auf Partys oder in Bars und von Alkohol halte ich nichts.“ Auch sei es für ihn befremdlich, Entscheidungen auf der Basis von Emotionen zu treffen. „Logik und Analytik sind für mich die vorrangigen Werkzeuge zur Entscheidungsfindung. Das heißt natürlich nicht, dass ich nicht auch mal emotional bin. Nur versuche ich, meine Entscheidungen ohne Einfluss von Emotionen zu treffen.“

Entscheidungen muss Flamur in der Show so einige treffen. Noch vor dem Einzug in die „Beauty & the Nerd“-Villa auf Ibiza sollen aus den sieben Schönheiten und den sieben Nerds sieben Paare werden. Nacheinander treten die Nerds vor die Beautys, um sie von ihren Partner-Qualitäten zu überzeugen. Haben sich Beauty und Nerd gefunden, teilen sie sich ein Zimmer in der Villa. Die Paare treten dann gegeneinander an und um kämpfen um 50 000 Euro.

 

„Ich habe echt Angst, was da jetzt kommt“, sagt die 22-jährige Beauty und Shopping-Queen Victoria aus Lienz in Österreich. Sie setzt auf die inneren Werte: „Bei einem Nerd stelle ich mir jemanden vor, der sehr schlau ist.“ Die 28-jährige Malin aus Krefeld hat von einem Nerd dagegen folgendes Bild: „Er trägt einen Pullunder, Socken, Sandalen und auf jeden Fall eine Brille.“

Für Menschen, in deren Augen das Wort "Nerd" negativ besetzt oder gar eine Beleidigung ist, hat Flamur deutliche Worte: "Sie sind meiner Meinung nach häufig einfach neidisch. Oft kommt das genau von Menschen, deren Alltag nur aus Fernsehen, Alkohol, schlafen, Arbeit und sozialen Medien besteht", sagt Flamur.

Den Nerds ist bewusst, dass ihnen mit den Schönheiten eine extrem spannende und nicht unkomplizierte Zeit bevorsteht. „Blond werden wahrscheinlich die meisten sein“, überlegt Computerfreak Sven L. (24 Jahre) aus Isselburg bei Bocholt, „und selbstverliebt.“

Und wie ist es bei Flamur? Wie stellt sich der Oberpfälzer seine Traumfrau vor? „Sie sollte auf jeden Fall Verständnis für meine Art des Lebens haben. Auch wäre es toll, wenn sie ein paar Interessen und Hobbys mit mir teilt“, wünscht sich der 26-Jährige, der schon seit einigen Jahren Single ist. Am wichtigsten ist ihm aber der Charakter. „Humor ist da wohl die wichtigste Eigenschaft. Ich bringe nämlich andere Menschen gern zum Lachen und lache auch selber gerne.“

Eine Liste aller Beautys und Nerds gibt es hier

Beratzhausen
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.