Burger King bringt fleischlosen „Whopper“ heraus

Bei Burger King in Europa soll es künftig den "Rebel Whopper" geben. Die Veggie-Variante zum Klassiker mit Fleisch.

McDonald's und Burger King setzen zunehmend auf fleischlose Alternativen.
von Agentur DPAProfil

Die amerikanische Fast-Food-Kette Burger King setzt nun auch in Europa auf eine fleischlose „Whopper“-Alternative. Der US-Konzern bringt gemeinsam mit dem Konsumgüter-Riesen Unilever den pflanzlichen „Rebel Whopper“ heraus, wie die Unternehmen mitteilten.

Die Veggie-Variante des Burger-King-Klassikers geht demnach in mehr als 2500 Filialen in 25 europäischen Ländern an den Start, auch in Deutschland.

Im US-Heimatmarkt sprang Burger King bereits vor Monaten mit dem „Impossible Whopper“ auf den Trend zu fleischlosem Fast Food auf. Diverse Schnellrestaurantketten in den USA bieten inzwischen die Produkte der Fleischersatz-Hersteller Beyond Meat und Impossible Meat an.

Burger Kings großer Rivale McDonald's kündigte im September ein Experiment mit veganen Burgern von Beyond Meat in Kanada an. Dabei geht es aber zunächst nur um einen Testlauf in 28 Filialen.

Unilever-Mitteilung

BK-Website zum Rebel Whopper

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.