Banküberfall in Arnschwang: Verdächtiger festgenommen

Die tschechische Polizei hat einen Mann verhaftet, der zu Beginn des Jahres eine Sparkasse in Arnschwang (Kreis Cham) überfallen haben soll. Aber auch weitere Straftaten könnten auf sein Konto gehen.

Symbolbild
von Matthias Schecklmann Kontakt Profil

Nach einem versuchten Überfall auf eine Bankfiliale in Arnschwang hat die tschechische Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Er wird außerdem wegen weiterer Raubstraftaten in Tschechien verdächtigt. Das schreibt das Polizeipräsidium Oberpfalz in einer Pressemitteilung.

Der 43-jährige Mann aus Tschechien steht im Verdacht am Dienstag, 8. Januar, die Filiale der Sparkasse in Arnschwang im Landkreis Cham überfallen zu haben. Dabei hatte der Täter unter Vorhalt einer Schusswaffe eine Bankmitarbeiterin bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Er verließ die Bank aber ohne Beute, die Angestellten des Geldinstituts blieben unverletzt.

Wie die tschechische Polizei mitteilte, ist er nun festgenommen worden. Die ermittelnden Beamten der Kriminalpolizei Regensburg stehen bereits seit der Tat in Arnschwang im engen Kontakt mit der tschechischen Polizei. Das Gemeinsame Zentrum der deutschen und tschechischen Polizei in Schwandorf ist als wichtiges Bindeglied in die Ermittlungen eingebunden. Für die Kriminalpolizei Regensburg und die zuständige Staatsanwaltschaft gilt es nun den Tatvorwurf im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit weiter aufzuklären.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.