Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag: Zeugen löschen vom Fenster aus

Cham in der Oberpfalz
08.09.2022 - 10:19 Uhr

Im Landkreis Cham begann am Donnerstagmorgen ein Dachstuhl zu brennen, nachdem der Blitz eingeschlagen hatte. Zeugen übernahmen erste Löscharbeiten, bis die Feuerwehr eintraf.

Nach einem Blitzeinschlag geriet ein Dachstuhl in Cham in Brand.

Im Landkreis Cham waren die Feuerwehren nach den Unwettern in der Nacht zum und am Morgen des Donnerstags gefordert: Nachdem dort ein Blitz eingeschlagen hatte, begann der Dachstuhl eines Wohn- und Gewerbegebäudes im Chamer Stadtteil Nunsting zu brennen. Büromitarbeiter übernahmen die ersten Löschmaßnahmen.

Wie die Kreisbrandinspektion (KBI) Cham in einer Mitteilung informiert, habe ein Paketbote gegen 6.30 Uhr Rauch aus dem Gebäude aufsteigen sehen und den Notruf alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, ob noch Personen in den Wohnungen in Gefahr sein könnten.

Ein Mitarbeiter eines ansässigen Büros übernahm die ersten Löscharbeiten mit einem Feuerlöscher. Laut Polizei versuchte er, das Feuer im Dachstuhl vom Fenster aus zu löschen. Er konnte "so eine Ausbreitung des Brandes erfolgreich verhindern", schreibt die KBI. Dann übernahm die Feuerwehr den Einsatz, die Dachziegel entfernte und den Brand von außen über eine Drehleiter löschte. Bei der Öffnung der Wohnungen in dem Gebäude wurde festgestellt, dass sich keine Personen mehr in Gefahr befinden.

Nach rund eineinhalb Stunden ist das Feuer gelöscht. Im Einsatz waren etwa 40 Kräfte der Feuerwehren Cham, Katzberg, Willmering, Windischbergerdorf, das BRK Cham, die Polizei Cham und der Kreisbrandinspektor sowie -meister. Laut Polizei entstand ein Schaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.