Update 27.05.2021 - 17:54 Uhr
Cham in der OberpfalzDeutschland & Welt

Schwerer Verkehrsunfall: B85 Richtung Amberg gesperrt

Ein 87-Jähriger war in der falschen Fahrtrichtung unterwegs: Bei Cham ist es auf der B85 zu einem schweren Verkehrsunfall mit fünf Autos gekommen. Die Straße ist in Richtung Amberg vollständig gesperrt.

von Wiebke Elges Kontakt Profil

Auf der B85 ist es am Donnerstagnachmittag, 27. Mai, zwischen den Anschlussstellen Cham Süd und Cham West auf Höhe Altenmarkt zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Wie die Polizeiinspektion Cham in einer Pressemitteilung informiert, ereignete sich der Unfall, an dem fünf Autos beteiligt waren, gegen 13.20 Uhr.

Die B85 ist an der Unfallstelle autobahnähnlich ausgebaut mit zwei Fahrspuren in jede Richtung. Zum Unfall kam es laut Polizei, weil ein 87-jähriger Fahrer eines Opel Corsa mit seiner gleichalten Frau am Beifahrersitz auf der Fahrbahn Richtung Roding in östlicher und damit entgegengesetzt der vorgeschriebenen Fahrtrichtung unterwegs war. Zur selben Zeit sei dem Senior in westlicher – und damit in ordnungsgemäßer Fahrtrichtung – ein 26-Jähriger in seinem 3er-BMW entgegen gekommen.

Ausweichmanöver mit Folgen

Zwar habe der junge Fahrer dem 87-jährigen Falschfahrer noch ausweichen können, doch bei dem Ausweichmanöver kam es zum Auffahrunfall: Ein hinter dem BMW fahrender 38-Jähriger fuhr dem Bericht zufolge mit seinem Audi Q3 "zunächst auf das Heck des BMW auf und kollidierte danach frontal mit dem falschfahrenden Opel Corsa. Nach dieser Frontalkollision touchierte noch ein ebenfalls in ordnungsgemäßer westlicher Fahrtrichtung fahrender Audi A2, besetzt mit einem 30-Jährigen, das Heck des Audi Q3", beschreibt die Polizei die Kettenreaktion.

Durch die Wucht des Aufpralls seien die beiden Insassen des Opel Corsa in ihrem Auto eingeklemmt worden. Ein Großaufgebot an Rettungskräften von Feuerwehr und THW war vor Ort, um die beiden 87-Jährigen mittels hydraulischem Spezialwerkzeug aus dem Auto zu befreien. Laut Polizei wurde der Senior mittelschwer verletzt. Er kam mit einem Rettungshubschrauber zur Behandlung ins Krankenhaus. Seine Beifahrerin habe ebenfalls mittelschwere Verletzungen erlitten. Sie und der leicht verletzte Fahrer des Audi wurden mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Der BMW-Fahrer wurde nur leicht verletzt, der Fahrer des Audi A2 blieb unverletzt.

Drei Autos Totalschaden

Laut Polizei ist bei dem Unfall ein beträchtlichter Schaden entstanden. Der Opel Corsa, der Audi Q3 und der BMW 3er seien total beschädigt worden. Der Audi A2 war noch fahrbereit. Die Polizei schätzt den Schaden auf circa 30 000 Euro.

Wegen dem Unfall ist die Bundesstraße in Fahrtrichtung Amberg vollständig gesperrt, in Fahrtrichtung Cham gibt es eine halbseitige Sperrung der Straße kurz vor der Unfallstelle.

Am Unfallort sind die Feuerwehren aus Altenmarkt, Cham, Chammünster und das Chamer THW im Einsatz.

Unfallstatistiken aus der Oberpfalz

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.