Tödlicher Unfall auf B85 zwischen Cham und Roding

Cham in der Oberpfalz
20.11.2022 - 08:18 Uhr

Auf der B85 zwischen Cham und Roding ist am Samstagabend ein schwerer Unfall passiert. Durch einen Falschfahrer ist ein Mann getötet worden. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Am Samstagabend ist auf der B85 ein schwerer Unfall passiert.

Ein schwerer Unfall hat sich am Samstagabend auf der B85 zwischen Cham und Roding ereignet. Dabei kam ein 46-Jähriger ums Leben. Wie die Polizei mitteilt, befuhr eine 42 Jahre alte Autofahrerin aus dem Landkreis Cham gegen 20.05 Uhr die Bundesstraße. Sie hatte drei Mitfahrer dabei. Auf Höhe der Anschlussstelle Cham West kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem Pkw eines 37-Jährigen, welcher auf ihrer Fahrbahn als Falschfahrer entgegenkam. Der 46-jährige Mitfahrer aus dem Landkreis Neustadt/WN verstarb noch an der Unfallstelle. Die drei weiteren Pkw-Insassen und der Unfallverursacher wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Zur Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Unfallstelle war die Straße bis etwa 23.30 Uhr gesperrt. Der Grund der Falschfahrt ist derzeit noch unklar. Die Polizei ermittelt und sucht gleichzeitig Zeugen. "Da es bei der Falschfahrt des Unfallverursachers laut derzeitigem Ermittlungsstand zur Gefährdung weiterer Verkehrsteilnehmer gekommen sein dürfte, werden diese gebeten, sich als Zeugen zur Verfügung zu stellen", heißt es im Aufruf. Wer Hinweise geben kann, soll sich bei der Polizeiinspektion Cham unter der Telefonnummer 09971/85450 melden. Der Falschfahrer fuhr einen schwarzen VW Passat.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.