Schmuggel-Zigaretten unter der Matratze

Dieses Versteck haben die Beamten des Hauptzollamtes Regensburg nicht verschlafen: Sie fanden ein Dutzend Stangen Zigaretten unter einer Matratze. Und nicht nur dort gab es Schmuggelware.

Unter einer Matratze verstecken die Schmuggler Zigaretten.
von Frank Werner Kontakt Profil

In drei besonderen Verstecken versuchte ein 57-jähriger türkischer Lkw-Fahrer rund 10 000 unversteuerte Zigaretten durch Deutschland nach England zu schmuggeln. Die Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege Furth im Wald des Hauptzollamts Regensburg zogen den Lkw laut Mitteilung vom Donnerstag auf der A3 bei Straubing aus dem Verkehr und überprüften Fahrer und Fahrzeug. In der extra für den Schmuggel ausgeschnittenen Matratze befanden sich 12 Stangen, in den Schubschienen des Kühlschranks sowie in der Bettkastenverkleidung zehn Stangen und hinter der Dachverkleidung 26 Stangen Schmuggelzigaretten. Die Further Zöllner stellten die Schmuggelware sicher und leiteten gegen den Beschuldigten ein Verfahren wegen des Verdachtes der Steuerhinterziehung ein. Der verhinderte Steuerschaden beläuft sich auf rund 1600 Euro.

Die Zollbeamten wurden an der A3 bei Straubing fündig.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.