06.11.2019 - 21:24 Uhr
GrafenwöhrDeutschland & Welt

Pompeo gelandet: Besuch in der Oberpfalz

Am Mittwochabend landete die Maschine auf dem Albrecht-Dürer-Flughafen in Nürnberg: Der US-Außenminister Mike Pompeo ist in Bayern eingetroffen. Am Donnerstag wird er in Grafenwöhr und Vilseck erwartet.

Mittwoch, gegen 20.15 Uhr: Mike Pompeo wird auf dem Nürnberger Flughafen begrüßt.
von Wolfgang Würth Kontakt Profil

Der US-Außenminister besucht die Oberpfalz - allerdings größtenteils unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Am Mittwochabend gegen 20 Uhr landete die Maschine mit Mike Pompeo auf dem Nürnberger Flughafen. Am heutigen Donnerstag besucht der 55-Jährige den Truppenübungsplatz Grafenwöhr und Vilseck. Anschließend geht es weiter ins Grenzmuseum Mödlareuth.

In dem Dorf an der oberfränkisch-thüringischen Grenze trifft der Außenminister auf seinen deutschen Amtskollegen Heiko Maas. Mit diesem wird er sich später in Leipzig den Fragen der Presse stellen. Am Freitag folgen dann weitere Termine unter anderem mit Kanzlerin Angela Merkel in Berlin.

Wie aber Pompeos Programm in der Oberpfalz gestaltet ist, dazu gab es vonseiten des Auswärtigen Amtes oder der US-Botschaft keinerlei Auskunft. Auch öffentliche Termine sind nicht geplant. Fest steht nur, dass Pompeo in Grafenwöhr an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt - und sich darauf freut, wie er am Mittwochnachmittag auf Twitter schrieb: Er sei unterwegs nach Deutschland, "einen der vertrauenswürdigsten Freunde der USA". Er freue sich auf viele konstruktive Gespräche.

In den 1980ern war Pompeo als Soldat in Grafenwöhr stationiert, habe hier eine Panzereinheit kommandiert, heißt es in der offiziellen Biografie des Absolventen der US-Militärakademie West Point. Auch der Besuch in Mödlareuth bedeutet einen Reise in die Vergangenheit, denn auch an der deutsch-deutschen Grenze hat Pompeo in seiner Armeezeit Dienst getan.

So werden die ersten beiden Tage seines Aufenthalts in Deutschland eine Reise in die Vergangenheit - aber wohl auch aus der Schusslinie. In den US-Medien geriet der 55-Jährige Minister zuletzt zunehmen wegen seiner Rolle in der Ukraine-Affäre um US-Präsident Donald Trump unter Druck.

Die Maschine des Außenministers in Nürnberg.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.