15.01.2021 - 10:16 Uhr
MünchenDeutschland & Welt

Infektiologe fordert Öffnung der Grundschulen

Geht es nach einem Kinderinfektiologen, ist die Öffnung von Grundschulen unbedenklich. Er fordert, sie bald wieder aufzumachen.

Ein Infektiologe fordert die Öffnung von Grundschulen.
von Agentur DPAProfil

Ein Kinderinfektiologe hält die Öffnung von Grundschulen für unbedenklich. "Aus meiner Sicht glaube ich, dass man die Grundschulen im Moment sicher aufmachen könnte", sagte Johannes Hübner vom Haunerschen Kinderspital am Klinikum der Universität München dem Bayerischen Rundfunk. "Je kleiner die Kinder sind, desto geringer das Risiko, dass sie das Virus übertragen."

Die Kinder leiden unter dem Unterrichtsausfall und weisen Defizite auf, wie Hübner betonte. Deshalb "sollte man so bald wie möglich die Grundschulen wieder aufmachen und dann auch sobald wie möglich die weiterführenden Schulen." Der Koordinator der Studie Covid-Kids-Bavaria untersucht über mehrere Monate das Infektionsgeschehen an bayerischen Grundschulen.

Alle Schulen in Bayern sind bis mindestens 31. Januar geschlossen. Die Kinder müssen von zu Hause aus lernen, nur eine Notbetreuung findet statt.

Corona in der Nordoberpfalz

Oberpfalz

So läuft der Distanzunterricht

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.