17.12.2020 - 21:30 Uhr
Deutschland & Welt

Kommentar: Impfen gegen Corona – die nächste Geduldsprobe

Wer dachte, mit dem Start der Impfungen nach Weihnachten gehört Corona der Vergangenheit an, irrt. Wir haben noch einen langen Weg vor uns. Kommentar von Frank Stüdemann.

Bis das ganze Land geimpft ist, kann es noch dauern.
von Frank Stüdemann Kontakt Profil
Kommentar

Wer dem in Rekordzeit entwickelten Covid-19-Impfstoff von Biontech und Pfizer nicht über den Weg traut, kann ganz beruhigt sein: Bis der gesunde Normalbürger jenseits des Renten- alters gepiekst wird, werden noch einige Monate ins Land ziehen. Um alle 83,1 Millionen Menschen in Deutschland zu impfen, sofern sie es denn wollen, braucht es Zeit. Viel Zeit.

Und während diese Zeit verstreicht, werden weitere Impfstoffe auf den Markt kommen, die nicht - wie das Biontech/Pfizer-Präparat - bei -70 Grad gelagert werden müssen. Deren Verteilung wird von der Logistik her also deutlich einfacher sein, so dass die Impfung auch die Hausärzte werden vornehmen können. Es wird dann mehr Auswahl an Impfstoffen geben, und es wird mehr bekannt sein über die Verträglichkeit der Medikamente.

Coriona-Impfzentrum Tirschenreuth besteht Generalprobe

Tirschenreuth

Nachdem schon direkt nach Weihnachten mit den Impfungen begonnen wird, wäre es jetzt ein bisschen spät, Debatten über die Prioritäten zu beginnen. Da wirkt es ziemlich bizarr, wenn das Internationale Olympische Komitee fordert, dass möglichst alle Sportler vor den Spielen in Tokio 2021 geimpft werden sollen. Nein: Gesunde junge Menschen gehören ans Ende der Warteschlange.

Nach dem Warten auf das Ende des Lockdowns folgt also das Warten auf die Impfung. Und selbst wer geimpft ist, kann nicht einfach so seinen Mund-Nase-Schutz in den Müll werfen. Bis wir wieder normal leben können, werden wir eine lange Geduldsprobe bestehen müssen. Das Gute: In dieser Pandemie wird es die letzte sein.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.