19.08.2020 - 19:43 Uhr
Deutschland & Welt

Kommentar: Joe Biden, der absolute Anti-Trump

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Joe Biden ist jetzt ganz offiziell der Gegenspieler von Donald Trump im Kampf um das Weiße Haus. Er mag nicht die beste Wahl für die USA sein, aber er ist ihre einzige Chance. Ein Kommentar von Frank Stüdemann.

Joe Biden, ehemaliger US-Vizepräsident und Präsidentschaftskandidat der Demokraten.
von Frank Stüdemann Kontakt Profil
Kommentar

Die beiden älteren Herren, die bis zum 3. November erbittert um das Oval Office kämpfen werden, könnten unterschiedlicher nicht sein. Auf der einen Seite Amtsinhaber Donald Trump, überheblicher Spross eines Immobilienunternehmers, Frauenheld und Selbstdarsteller. Einer, der den Job im Weißen Haus behandelt, als sei er nur eine weitere Reality-TV-Show.

Joe Biden tritt gegen Donald Trump an

Deutschland & Welt

Auf der anderen Seite der demokratische Herausforderer Joe Biden, der Sohn eines Autoverkäufers, der als Senator jahrelang mit dem Zug zur Arbeit nach Washington fuhr. Der seine erste Frau und seine einjährige Tochter 1972 bei einem Autounfall verlor und seinen Sohn Beau 2015 an einen Gehirntumor. Ein vom Leben geprüfter Staatsdiener, dessen Biografie sich kaum mehr von der seines Kontrahenten unterscheiden könnte. Ein Anti-Trump.

Der rhetorisch oft ungeschickte Biden, der sich selbst einmal als "Fettnäpfchen-Maschine" bezeichnet hat, mag nicht der ideale Kandidat für das Weiße Haus sein. Doch er ist der einzige, der derzeit überhaupt eine Mehrheit zusammenbringen könnte, um Trump und seine Sippschaft zu vertreiben. Zusammen mit seiner Vize-Kandidatin Kamala Harris könnte er Amerika tatsächlich wieder "great" machen.

Auf ganzer Linie ein Gegenentwurf zu Trump

Deutschland & Welt
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.