03.02.2021 - 10:54 Uhr
MantelDeutschland & Welt

Zwei Wölfe sterben auf Oberpfälzer Straßen

Gleich zwei Wölfe sind in den vergangenen fünf Tagen auf Straßen in der Nähe von Mantel und Hütten verendet. In einem Fall ermittelt die Polizei.

Auch bei Mantel sind gleich zwei Wölfe im Straßenverkehr verendet.
von Wolfgang Würth Kontakt Profil

Zwei tote Wölfe innerhalb von fünf Tagen: Wie die Polizei Eschenbach am Mittwoch meldet, mussten die Beamten der Inspektion gleich zweimal Unfälle aufnehmen, bei denen je ein Wolf getötet wurde. In beiden Fällen wurde der lokale Ansprechpartner des Landesamts für Umwelt eingeschaltet.

Der erste Unfall ereignete sich am Freitag, 29. Januar, gegen 5.15 Uhr, auf der Kreisstraße zwischen Mantel und Hütten. Kurz vor Hütten erfasste ein aus Mantel kommendes Auto den Wolfsrüden. Die 60-jährige Fahrerin sicherte wie vorgeschrieben die Unfallstelle und verständigte die Polizei. An ihrem Mitsubishi entstand ein Schaden von etwa 3.000 Euro.

Am Dienstag dann der nächste Unfall: Gegen 16.15 Uhr bemerkte ein Autofahrer das angefahrene Tier auf der B299 zwischen Hütten und Kaltenbrunn. Der Mann zog die Fähe an den Straßenrand, wo sie wenig später verendete. Der Unfallfahrer fuhr laut Polizei nach dem Unfall weiter. Die Beamten ermitteln deshalb und suchen nach Zeugen.

Mehr Informationen zu den toten Wölfen

Mantel

2020 kein Wolfs-Übergriff auf Nutztiere belegbar

Amberg

Bei Neuhaus an der Pegnitz: Wolf rennt über Hauptstraße

Neuhaus an der Pegnitz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.