Neumarkt: 18-Jährige nach eigenen Angaben vergewaltigt

In der Nacht auf Dienstag wurde ihren Angaben zufolge eine junge Frau in einer Grünanlage in Neumarkt vergewaltigt. Bisher konnte die Kriminalpolizei Regensburg keinen Tatverdächtigen ermitteln und bittet deshalb um Zeugenhinweise.

Die Kriminalpolizei Regensburg fahndet nach einem Unbekannten und bittet um Zeugenhinweise.
von Anne Sophie Vogl Kontakt Profil

Eine 18-Jährige war am Montag kurz vor Mitternacht in Neumarkt unterwegs. Sie ging durch die Grünanlage Ludwigshain. Dort sei ein Unbekannter auf sie zugegangen und habe sie in englischer Sprache angesprochen, wie die Frau der Polizei mitteilte. Als sie weitergehen wollte, habe sie der Unbekannte "unter Vorhalt eines Messers festgehalten und vergewaltigt", heißt es dazu im Bericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz. Nach der Tat habe der Unbekannte die Geschädigte gehen lassen.

Da der Unbekannte das Handy der Frau geraubt hat, ging sie in ein Lokal und verständigte über eine Bekannte die Polizei. Eine Fahndung nach dem Unbekannten blieb erfolglos. Mittlerweile gab es eine Durchsuchung bei einem Verdächtigen. Diese erhärtete den Tatverdacht nicht.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg bittet die Öffentlichkeit um Zeugenhinweise und fragt:

  • Wer hat am Montagabend (27. Juli) kurz vor Mitternacht die oben beschriebenen Handlungen oder Personen beobachtet oder kann Hinweise dazu geben?
  • Wer kann Hinweise auf den Täter geben?
  • Wer kann sachdienliche Angaben machen?

Hinweise nimmt die Polizei rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0941/506-2888 oder über jede Polizeidienststelle entgegen.

Täterbeschreibung:

  • gesucht wird ein Mann
  • circa 1,70 Meter groß
  • 20 bis 25 Jahre alt
  • schlanke Figur
  • sprach Englisch und gebrochenes Deutsch
  • sehr dunkle/schwarze Haut
  • schwarzes Käppi mit geradem Schirm
  • schwarzer Kapuzenpullover, ohne Aufdruck, mit schwarz/weiß gestreifter Kordel
  • schwarze Jeans mit Gürtel mit silberfarbener Schnalle
  • schwarze Stoffturnschuhe
  • blau/weißer Mund-Nasen-Schutz (klassische Einmalmaske)
  • hatte einen schwarzen Rucksack dabei

Vergangenen Sommer wurde eine Frau in Leonberg (Maxhütte-Haidhof) vergewaltigt

Maxhütte-Haidhof
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.