26.05.2020 - 13:43 Uhr
NürnbergDeutschland & Welt

Nachwuchshirte hat Schafherde nicht im Griff

Eigentlich sollte eine Schafsherde nur verlegt werden, doch die Tiere machten sich selbstständig - und landeten bei Nürnberg auf der Autobahn.

Eine Herde Schafe und Lämmer auf einer Wiese. Bei Nürnberg landeten einige jedoch auf der Autobahn.
von Agentur DPAProfil

Röthenbach. Einem Hirten-Praktikanten sind die ihm anvertrauten Schafe davongerannt - ausgerechnet auf die Autobahn 3 am Kreuz Nürnberg. Eigentlich sollte die Herde verlegt werden. Doch diese teilte sich dabei nach Polizeiangaben vom Dienstag - „und ein Großteil der Wollknäule büxte dem wohl etwas unerfahrenen Hirten aus“. Zwei Streifenbesatzungen und mehrere Helfer von Autobahnmeistereien fingen die Ausreißer am Montag wieder ein.

Die Fahrbahn in Richtung Frankfurt musste für gut zwei Stunden komplett gesperrt werden, wie die Verkehrspolizeiinspektion Feucht weiter mitteilte. Einen Unfall habe es aber zum Glück nicht gegeben.

Mehr Polizeimeldungen aus der Region.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.