03.09.2018 - 12:24 Uhr
OberpfalzDeutschland & Welt

Betrugsmasche mit erfundenen Wohnungen

Bezahlbare Wohnungen sind selten geworden - vor allem in Ballungsräumen. Kriminelle nutzen dies aus. Die Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche.

Symbolbild
von Alexander Unger Kontakt Profil

Ein junger Mann aus dem Landkreis Bamberg wurde Opfer einer bereits Betrugsmasche, mit der Täter über falsche Wohnungsinserate versuchen, Geld zu erbeuten. Der 18-Jährige entdeckte laut Meldung der Polizei im Internet ein Inserat für eine Wohnung in Bamberg. Der vermeintliche Wohnungsinhaber wies den Mann nach kurzem Kontakt über Email an, die erste Monatsmiete und Kaution in Höhe von 1.120 Euro auf ein ausländisches Konto zu überweisen, so dass ein Besichtigungstermin vereinbart werden kann. Nachdem der Mann das Geld überwies, brach der Kontakt ab. Tatsächlich existiert die angebotene Wohnung nicht beziehungsweise steht nicht zur Vermietung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.