25.11.2021 - 10:16 Uhr
OberpfalzDeutschland & Welt

Erster Schnee zum Start in den Advent

Pünktlich zum ersten Advent fallen auch in der Oberpfalz die ersten Schneeflocken. Wetterexperte Andy Neumaier sagt einen Wechsel zwischen Schnee und Regen voraus.

Erster Schnee
von Andy NeumaierProfil

Alle Jahre wieder: Sobald die ersten Flocken im Spätherbst und Frühwinter fallen, werden einige Menschen wieder „vollkommen davon überrascht“. An diesem Wochenende und zu Wochenbeginn wird es also mal wieder soweit sein, denn pünktlich mit dem Beginn des Advents kommt nasskalte Polarluft auf uns zu.

Das dafür zuständige Tief ist allerdings etwas unentschlossen, und eiert vor uns herum. Die Wetterfronten sind nicht sehr klar strukturiert, kleckern eher herum, als dass sie konsequent wo drüberziehen, und sind von daher schwer berechenbar. Vermutlich wird es zunächst eher um etwas Geflöckel und Schneeregen gehen, am Sonntag und Montag können dann aber durchaus auch ein paar weiße Häubchen bis in tiefere Lagen entstehen. Ob diese nun 1 oder 8cm hoch sind, das ist noch unsicher. Aber mit mal Regen, mal Schnee, mal leichten Plusgraden, und mal leichten Minusgraden packt der Winter seine typisch ungezogenen Tücken für die Autofahrer aus.

Unangenehm nasskalt

Der Freitag bringt im Tagesverlauf hier und da zwar ein paar Auflockerungen oder Aufheiterungen, Wolken, Dunst und Nebel überwiegen aber. Stellenweise fällt zwischendurch geringer Schnee oder Schneeregen. Die Temperaturen erreichen maximal -1 Grad in den Hochlagen, und +3 an Naab und Vils. In der Nacht stellenweise etwas Schneegriesel oder Sprühregen mit Glättegefahr bei 0 bis -4 Grad.

Am Samstag lockern die Wolken durchaus auch mal auf und lassen etwas Sonne durch. Nachmittags und abends ist es dann aber wieder überwiegend wolkig, und stellenweise schneit es etwas, beziehungsweise gibt es unter 500m auch Schneeregen. Die Temperaturen erreichen 0 bis 5 Grad. In der Nacht kann es überall etwas Schnee oder Schneegriesel geben, am Grenzkamm könnte es mitunter etwas kräftiger schneien. Die Tiefstwerte betragen 0 bis -4 Grad.

Der Sonntag bringt vor allem vormittags ein paar Auflockerungen und etwas Sonne, nachmittags wieder meist dichte Wolken, und gebietsweise schneit es. Unterhalb 400m auch Schneeregen. Die Höchstwerte bleiben bei -1 bis +4 Grad. In der Nacht zu Montag stellenweise etwas Schnee und Glättegefahr bei wieder 0 bis -4 Grad.

Zur Wochenmitte stürmisch und milder

In der neuen Woche bleibt es sehr unbeständig. Am Montag schneit es gelegentlich, am Dienstag auch häufiger, und teils kräftig. Damit kommt allerdings mildere Luft, und zum Mittwoch gehen die Niederschläge überall wieder in Regen über. Nach -2 bis +3 Grad am Montag werden Mittwoch und Donnerstag mit stürmischem Westwind 5 bis 10 Grad erreicht. Danach kühlt es zum zweiten Adventswochenende hin wieder ab, und der Wechsel aus Schnee und Regen setzt sich fort.

Eisbahn in Weiden darf doch an den Start gehen

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.