26.06.2019 - 10:40 Uhr
OberpfalzDeutschland & Welt

Im Kino: Pets 2 und Peter-Jackson-Doku

Neue Filme in dieser Woche: Neben der Fortsetzung "Pets 2", der Peter-Jackson-Doku "They Shall Not Grow Old" laufen noch kleinere Produktionen wie "Ein Becken voller Männer" oder "Das melancholische Mädchen" an. Alle Starts samt Trailer.

Mit "Pets 2" kommt die Forstsetzung des erfolgreichen ersten Teils rund um die Katzen, Hunde und anderen Tiere ins Kino.
von Christopher Dotzler Kontakt Profil

"Pets 2": In der Fortsetzung des vergnüglichen Animationshits "Pets" dreht sich wieder alles um das geheime Leben der Haustiere. Jack Russell Terrier Max entwickelt aus Sorge um den kleinen Sohn von Frauchen Katie ein nervöses Trauma. Erst ein Urlaub auf dem Bauernhof schafft Abhilfe. Während Max unterwegs ist, verliert die verträumte Hundedame Gidget aber Max' Lieblingsspielzeug. Um es in einer gewagten Rettungsaktion zurückzuholen, muss sie sich als Katze verkleiden. Derweil versucht das übereifrige Kaninchen Snowball, gemeinsam mit Hündin Daisy einen Tiger aus dem Zirkus zu befreien. Wie schon im ersten Teil sind in der deutschen Fassung die Schauspieler Jan Josef Liefers, Dietmar Bär und Dieter Hallervorden sowie Sängerin Stefanie Heinzmann zu hören.

(Regie: Chris Renaud – In der deutschen Synchronisation mit den Stimmen von Jan Josef Liefers – 86 Minuten – FSK o.A.) (dpa)

Trailer "Pets 2"

"They Shall Not Grow Old": Vor 100 Jahren, am 28. Juni, unterzeichnete Deutschland den Versailler Friedensvertrag. Dieses Datum nimmt der oscarprämierte, vor allem durch seine legendäre "Herr der Ringe"-Adaption bekannte neuseeländische Filmemacher Peter Jackson zum Anlass, eine besondere Dokumentation herauszubringen: Jackson hat dazu historisches Filmmaterial aus den Archiven des britischen Imperial War Museum mit moderner Technik restauriert, koloriert und mittels 3D-Technologie konvertiert. Flankiert werden die Bilder durch Kommentare von Veteranen des Ersten Weltkrieges. Deren O-Töne wurden ausgesucht aus über 600 Stunden Interviewmaterial, das unter anderem aus dem Archiv der BBC entstammt.

(Regie: Peter Jackson – 99 Minuten – frei ab 16 Jahren) (dpa)

Trailer "They Shall Not Grow Old"

"Wo ist Kyra?": Kyra (Michelle Pfeiffer) hat ihren Mann und Job verloren und bei ihrer alten Mutter Unterschlupf gefunden. Regisseur Andrew Dosunmu setzt diesen Kampf um den Erhalt selbstbestimmten Lebens als Kammerspiel in Szene, in dem es nie wirklich hell wird. Beige, braune, dunkelgrüne Farben dominieren die Welt, in der Kyra sich um ihre kranke Mutter kümmert, sie badet, pflegt und nebenher verzweifelt nach einem neuen Job sucht. Das auch finanziell wackelige Lebensgebilde stürzt zusammen, als die Mutter stirbt. In einer weiteren Rolle ist Kiefer Sutherland zu sehen.

(Regie: Andrew Dosunmu – Mit Michelle Pfeffer, Kiefer Sutherland, Suzanne Shepherd – 98 Minuten – frei ab 6 Jahren) (dpa)

Trailer "Wo ist Kyra"

"Ein Becken voller Männer": Betrand ist arbeitslos und depressiv, Marcus setzt ein Geschäft nach dem anderen in den Sand: "Ein Becken voller Männer" handelt von einer Gruppe Männer, die tief in einer Krise stecken und im Synchronschwimmen neue Lebenskraft zu finden hoffen. Dabei klappt nur wenig synchron oder sieht gar anmutig aus. Dennoch packt sie der Ehrgeiz, an den Weltmeisterschaften in Norwegen teilzunehmen. Der französische Regisseur Gilles Lellouche konnte für die Komödie Stars wie Mathieu Amalric, Benoît Poelvoorde und Guillaume Canet gewinnen. In Frankreich sahen den Film mehr als vier Millionen Zuschauer.

(Regie: Gilles Lellouche – Mit Mathieu Amalric, Benoît Poelvoorde, Guillaume Canet – 122 Minuten – frei ab 6 Jahren) (dpa)

Trailer "Ein Becken voller Männer"

"Das melancholische Mädchen": Der Film handelt von einer Autorin mit Schreibblockade, die auf der Suche nach einem Schlafplatz durch die Großstadt streift. Dabei trifft sie auf seltsame, roboterhafte Figuren, mit denen sie sich nicht anfreunden kann. Statt sich anzupassen fängt sie an, ihre Depression als Politikum zu betrachten. Der Film verzichtet auf individuelle Figuren oder klassische Erzählstränge. Vor seinem Kinostart hat er unter anderem bereits den Hauptpreis beim renommierten Nachwuchs-Festival Max Ophüls Preis gewonnen.

(Regie: Susanne Heinrich – Mit Marie Rathscheck – 80 Minuten – FSK o.A.) (dpa)

Trailer "Das melancholische Mädchen"

"Wenn Fliegen träumen": Die Psychotherapeutin Naja kann es kaum fassen. Ihr Vater, der ihr bislang komplett unbekannt war, ist verstorben. Nun wird sie endlich mehr über jenen Mann erfahren, von dem sie so gut wie gar nichts weiß. Zwei Dinge hat er ihr und ihrer Halbschwester Hannah hinterlassen: einen alten Feuerwehrwagen und ein Haus in Norwegen. Gemeinsam brechen die ziemlich ungleichen Frauen mit dem roten Bus aus Berlin in Richtung Skandinavien auf. Als sie einen Anhalter aufgabeln, der nach Finnland will, entwickelt sich der Roadtrip ganz anders, als die beiden Erbinnen erwartet hätten. Und dann folgen auch noch die Teilnehmer aus Najas Therapiegruppe ihrer Spur nach Norden, weil sie glauben, Naja wäre entführt worden. So nimmt das Abenteuer der Halbschwestern eine erstaunliche Wendung.

(Regie: Katharina Wackernagel – Mit Thelma Buabeng, Nina Weniger – 82 Minuten – ohne Altersbeschränkung) (dpa)

Trailer "Wenn Fliegen träumen"

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.