Bei Cham: Mann stirbt in Pösinger Badesee

Er ist während des Schwimmens untergegangen und nicht mehr aufgetaucht: In einem Badesee bei Cham ist ein 63-Jähriger gestorben.

Im Pösinger Badesee bei Cham ist ein 63-Jähriger ums Leben gekommen. Unser Symbolbild zeigt Rettungskräfte bei einer Lehrübung am Starnberger See bei der Suche nach einem Ertrunkenen.
von Tobias Gräf Kontakt Profil

In Pösing bei Cham ist es am Samstagvormittag, 4. September, zu einem tödlichen Badeunfall gekommen. Wie das Polizeipräsidium Oberpfalz in einer Pressinfo mitteilt, soll der Notruf um 11.20 Uhr die Regensburger Einsatzzentrale erreicht haben. Ein Anrufer habe mitgeteilt, dass "ein Mann im Pösinger Badeweiher während des Schwimmens untergegangen sei". Durch die Integrierte Leitstelle Regensburg seien sofort Kräfte der Wasserrettung alarmiert worden – doch es war zu spät.

"Der 63-jährige Mann aus dem Landkreis Cham konnte nach gut einer Stunde von der Wasserrettung im See aufgefunden und von Tauchern geborgen werden. Trotz sofort eingeleiteter ärztlicher Hilfemaßnahmen verstarb der Mann noch am Unglücksort", schreibt die Polizei.

Die genaue Ursache für den Todesfall wird derzeit durch die Kriminalpolizei Regensburg ermittelt.

Am beliebten Murner See nimmt das Parkchaos Überhand

Schwandorf
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.