15-jährige Steinwerferin bedroht 33-jährigen Reisenden

Regensburg
28.08.2023 - 16:15 Uhr

Eine 15-Jährige hat am Regensburger Hauptbahnhof mit Steinen geworfen und einen Reisenden beleidigt und bedroht. Die Polizei ermittelt.

Eine 15-Jährige schmeißt mit Steinen am Regensburger Hauptbahnhof, beleidigt und bedroht einen Mann. Die Polizei erstattet Strafanzeige.

Eine Jugendliche im Alter von 15 Jahren hat am Montag, 28. August, gegen 15 Uhr mit Steinen geworfen und einen Reisenden am Regensburger Hauptbahnhof beleidigt und bedroht. Laut Pressemitteilung der Polizei war die 15-jährige Niederbayerin zuvor vom Bahnsteig ins Gleis gesprungen und hatte dort Schottersteine aufgesammelt. Sie warf diese dann gegen eine Anzeigetafel am Bahnsteig. Nachdem eine Zugbegleiterin die 15-Jährige auf ihr Verhalten angesprochen hatte, unterlies die Jugendliche das Steinewerfen. Nach Polizeiangaben beobachtete ein 33-Jähriger diesen Vorfall und forderte die Jugendliche auf, die Steine wegzulegen. Daraufhin drohte ihm das Mädchen, ihn mit den Steinen zu erschlagen und beleidigte den Mann mit Kraftausdrücken.

Indes kam eine Bundespolizeistreife hinzu und erwischte die 15-Jährige noch mit einem Schotterstein in der Hand. Daraufhin stellten die Beamten die Identität der Jugendlichen fest und verständigten ihre Mutter sowie das Jugendamt. Die Bundespolizei ermittelt jetzt wegen Bedrohung, Beleidigung und Verstoßes gegen die Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.