10.09.2018 - 08:01 Uhr
RegensburgDeutschland & Welt

Bis zu 20 Agilis-Züge pro Tag fallen aus - auch nach Schulbeginn

Wegen Personalmangel fallen täglich mehr als 20 Zugverbindungen des Regionalbahnanbieters Agilis aus. Das ändert sich auch nach Schulbeginn nicht. Auch Strecken in der Oberpfalz sind betroffen.

Agilis kämpft mit Zugausfällen.
von Julian Trager Kontakt Profil

Weil Lokführer fehlen, müssen Agilis-Fahrgäste auch nach Schulbeginn mit erheblichen Beeinträchtigungen auf Verbindungen in der Oberpfalz, Schwaben und Oberbayern rechnen. Das berichtet der BR. Vor allem die Strecken Neumarkt-Plattling über Regensburg und Donauwörth-Landshut seien stark betroffen.

Durch krankheitsbedingte Ausfälle fehlen dem Bahnbetreiber derzeit viele Lokführer. An einem Erstazkonzept bis 30. Septmeber werde gearbeitet. Die Ausfälle können aber dennoch nicht alle aufgefangen werden, teilte das Unternehmen laut BR mit. Jeden Tag fallen derzeit rund 20 Verbindungen bei Agilis aus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp