Lokomotive in Regensburg mit Symbolen der linken Szene verunstaltet

Regensburg
26.07.2022 - 13:51 Uhr

Immer wieder werden Züge von Sprayern heimgesucht. In Regensburg ist nun eine Lokomotive mit linksextremistischen Symbolen besprüht worden.

Ein Zug wartet. Auf dem Regensburger Bahnhof ist eine Lokomotive verunstaltet mit linksextremistischen Symbolen worden.

In der Nähe des Regensburger Hauptbahnhofs ist eine Lokomotive in der Nacht zum Dienstag mit Schriftzeichen und Codes der linken und linksextremistischen Szene besprüht worden. Dies teilte die Bundespolizei Waldmünchen am Dienstag mit. Demnach war die Lok rund 1,4 Kilometer westlich des Hauptbahnhofs auf einem Gleis parallel zur Kirchmeierstraße im Bereich der Aral-Tankstelle abgestellt worden.

Am Dienstagmorgen hatte der Lokführer die Bundespolizei Regensburg über die Verunstaltung der Lock mit Lackfarbe informiert. Nach Angaben der Bundespolizei war die Lok auf etwa 6,5 Quadratmeter überwiegend mit Symbolen aus dem linksextremistischen Milieu besprüht worden. Die tat soll sich zwischen Montag 22 Uhr und Dienstag 3:00 Uhr ereignet haben. Die Bundespolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Hinweise an die Bundespolizei Waldmünchen Telefon 09972 9408-0 oder per E-Mail an bpoli.waldmuenchen[at]polizei.bund[dot]de.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.