16.04.2021 - 14:57 Uhr
RegensburgDeutschland & Welt

Luderschmid wird Regierungsvizepräsident der Oberpfalz

Am Donnerstag übernahm Florian Luderschmid das Amt des Regierungsvizepräsidenten der Oberpfalz in Regensburg. Der ehemalige Vizepräsident Christoph Reichert wechselte in das Gesundheitsministerium.

Florian Luderschmid, nachdem er das Amt des Regierungsvizepräsidenten antrat.
von Wiebke Elges Kontakt Profil

Florian Luderschmid hat am Donnerstagmorgen die Position des Vizepräsidenten der Oberpfälzer-Regierung übernommen. Der gebürtige Donauwörther folgt damit auf Christoph Reichert. Dieser wechselte laut Pressemitteilung in das bayerische Gesundheitsministerium. Luderschmid war zuletzt persönlicher Referent und Leiter des Büros von Innenminister Joachim Herrmann im Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration.

Herrmann sehe den Abschied Luderschmids mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Einerseits freue er sich, dass Luderschmid in seine Wahlheimat Regenburg zurückkehren könne, andererseits verliere er „einen juristisch mit allen Wassern gewaschenen, hochversierten engen Mitarbeiter“, so der Innenminister. Joachim Herrmann betonte jedoch, dass Luderschmid aufgrund seines Lebenslaufs als Regierungsvizepräsident gut geeignet sei. Beispielsweise war er nach seinem Jura-Studium Referent an der bayerischen Staatskanzlei. Im Jahr 2014 war Luderschmid dann für vier Jahre Referent im Staatsministerium des Innern für Bau und Verkehr.

Corona: Bartel fordert die Menschen der Region zur Vorsicht auf

Regensburg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.