28.07.2018 - 09:58 Uhr
RegensburgDeutschland & Welt

Mann greift Frau an und verletzt sie

Eine 43-Jährige wurde am Freitag, 27. Juli, um 20.45 Uhr im Regensburger Stadtnorden von einem bisher unbekannten Täter angegangen und geschlagen. Die Polizei fahndet nach dem Mann und sucht Zeugen.

Symbolbild
von Elisabeth Saller Kontakt Profil

Die geschädigte Frau aus dem Landkreis Regensburg war am Freitag zu Fuß in der Isarstraße und einer angrenzenden Grünanlage unterwegs. Dort hat sie ein zirka 40-Jähriger angesprochen und unvermittelt ins Gesicht geschlagen, heißt es im Polizeibericht. Als sich ein Passant mit einem Hund näherte, ließ der Täter von der Frau ab und flüchtete mit einem Fahrrad. Die eingeleitete Fahndung der Polizei verliefen im Anschluss negativ. Das Opfer musste mit leichten Gesichtsverletzungen ambulant in einem Krankenhaus versorgt werden.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Etwa 40 Jahre alt, 170 Zentimeter groß, kräftige Statur, sehr kurz rasierte Haare, osteuropäische Erscheinung, sprach auch mit entsprechendem Akzent, kein Bart und Brille. Er trug ein hellblaues T-Shirt und eine kurze Hose. Der Mann war mit einem Fahrrad unterwegs und hatte einen Rucksack dabei.

Da der Verdacht eines versuchten Sexualdelikts nicht auszuschließen ist, hat die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können – insbesondere der Passant mit dem Hund – sollen sich unter der Rufnummer 0941/506-2888 melden.


Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.