10.02.2020 - 11:04 Uhr
RegensburgDeutschland & Welt

Die Oberpfalz hat einen Vollzeit-Popbeauftragten

Die Stelle des "Popularmusikbeauftragten beim Bezirk Oberpfalz" wird nun doch nicht ausgeschrieben. Laut Bezirk wurde der Posten ganz unbürokratisch besetzt.

Popmusik aus der Oberpfalz hat einen Fürsprecher beim Bezirk - künftig in Vollzeit
von Wolfgang Würth Kontakt Profil

Der Bezirk Oberpfalz bekommt zum 1. Mai einen Popbeautragten in Vollzeit. Der Musikjournalist Mathias "Säm" Wagner werde die Aufgabe dann übernehmen, erklärt die Sprecherin des Bezirks, Martina Hirmer.

Mathias Säm Wagner

Wagner trägt den Titel "Beauftragter für Popularmusik" im Bezirk Oberpfalz bereits seit 2007. Bisher umfasste seine Stelle allerdings lediglich vier Wochenstunden. Im vergangenen Oktober hat der Kulturausschuss des Bezirkstags beschlossen, die Stelle künftig in Vollzeit zu besetzen. Den Antrag hierfür hatte der Grüne Bezirksrat Stefan Christoph eingebracht.

Säm Wagner 2015 im Porträt

Damals wollte sich Wagner nicht festlegen, die Aufgabe in Vollzeit zu übernehmen, weshalb eine Stellenausschreibung vorgesehen war. Die ist nun nicht mehr nötig. Ab 1. Mai soll Wagner noch mehr Zeit in die Vernetzung der Szene in der Region und die Beratung von Künstlern und Bands stecken.

Was der Popbeauftragte leisten soll

Oberpfalz

Mathias Wagner ist 45 Jahre alt und in Pressath im Landkreis Neustadt/WN aufgewachsen. Er arbeitete als Journalist bei der Mittelbayerischen Zeitung, aber auch für die Zündfunk-Redaktion beim Bayerischen Rundfunk und die Berliner taz. Außerdem tritt er selbst als DJ auf.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.